Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de


#1

AJS 16 MS: Kupplungsmechanik

in Mechanik 09.02.2008 13:45
von Hölgen | 10 Beiträge

Hallo zusammen,
bei meiner 1955er AJS 16 MS mit Burman Getriebe trennte gestern die Kupplung nicht mehr richtig.
Ich habe mal den Deckel abgenommen und festgestellt, daß der Stift, der zwischen der Platte, an dem der Bowdenzug befestigt ist und der Welle, die die Kupplung trennt, eingelaufen ist. (Siehe Foto)
Da die Welle sich dreht wenn der Motor läuft, die der eingelaufene Stift aber nicht mit läuft, müsste sich doch eigentlich ein Gleit- oder Kugellager zwischen der Welle und dem Stift befinden, oder nicht?
Ich möchte die verschlissenen Teile demnächst bestellen und es wäre toll, wenn jemand mir sagen kann, ob der auf dem Foto dargestellte Zustand (bis auf den Verschleiß) original ist oder ob ich irgend ein Lager dafür bestellen muss.

Viele Grüße,
Holger

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_5081.JPG 
nach oben springen

#2

RE: AJS 16 MS: Kupplungsmechanik

in Mechanik 09.02.2008 19:20
von Wilhelm | 619 Beiträge

Servus,
Irgendwie kommt es mir so vor, daß Du das Ding in Deiner Hand verkehrt hältst. Das gehört normalerweise mit der kurzen Seite zur Welle, dann kommt eine Kugel, dann kommt die harte Kupplungsdruckstange.
Wie schaut Deine lange Druckstange aus?
Laut Unterlagen sollte die Druckstange bei 4-Lamellenkupplung 25,08 mm lang sein und bei 5-Lamellenkupplung 25.87 mm. Du wirst in der 350er wahrscheinlich die 4-Lamellenkupplung haben, aber was weiss man, was da schon alles umgebaut wurde in den Jahren?

Stärke der Stange (und dadurch auch der Kugel) 5/16", also nimm eine 8 mm Kugel, einen Silberstahl 8 mm, den ablängen, die passende Pfanne für die Kugel herstellen, im Öl härten, dann etwas nachlassen, und fertig.
Ausserdem sollte der Ausrückmechanismus, von dem der Teil in Deiner Hand ja stammt, so eingestellt sein, daß er nicht immer Druck auf die Kupplungsdruckstange ausübt, das heisst, wenn das Getriebe dreht, sollte da ein bisserl Luft sein.
Hat der Teil in Deiner Hand nicht auf der kurzen Seite eine Einbuchtung, wo eine 5/16" Kugel = 8mm so maximal halb hineinpasst?
Grüsse


Grüsse
Wilhelm aus Wien
nach oben springen

#3

RE: AJS 16 MS: Kupplungsmechanik

in Mechanik 09.02.2008 19:25
von Wilhelm | 619 Beiträge

Wenn Dir was unklar ist, schick mir ein Mail, ich fahr morgen sowieso in de Werkstatt, hab ein paar zerlegte Getriebe herumliegen, kann ja was fotografieren.
grüsse


Grüsse
Wilhelm aus Wien
nach oben springen


Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: matchless3gls
Forum Statistiken
Das Forum hat 1293 Themen und 7142 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen