Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de


#1

Singleshilfe

in Mechanik 22.10.2012 15:16
von Wilhelm (gelöscht)
avatar

Hallo, bräuchte für einen Kollegen Hilfe.

Der hat eine 500er Single, glaube 1960/61, da hat sich das rechte KW-Kager mitgedreht und den Ölpumpendingsda blockiert.
Hat sich bei AJS Spare parts eine Ölpumpe bestellt und ein Kurbelwellenlager rechts.
So, sein rechter KW-Zapfen hat ein Maß von 28,2 mm, die neue Buchse hat innen 28,6 mm, (beides mehrmals gewissenhaft mit Schiebelehre gemessen) und wenn man die Buchse ins Gehäuse schiebt, spürt man schon, daß sie ziemlich leicht hineingeht und sich wahrscheinlich nicht bedeutend verengen wird.
Also deutliche 4/10 Spiel. Die alte Buchse ist zwar auf einer Seite leicht oval, aber an der anderen Seite kann man erkennen, daß sie besser auf die Welle passt mit weniger Luft.
Diese alte Buchse schaut auch sehr original aus, also eher keine nachgefertigte mit Übermaß für einen abgenudelten KW-Zapfen.
Hat jemand ein Maß einer originalen Kurbelwelle?
Und/oder von einer passenden Buchse rechts?
Oder wo kann man solche Maße finden?
Der Mann spricht kein Englisch, Bestellung habe ich ihm aufgesetzt, und sein Schrauber ist ein alter Veteranenmann, ein Selberschrauber, aber kein AJS-Kenner. Wie man mißt, Buchsen einschrumpft, dreht, fräst u.s.w. davon hat er Ahnung.

Im Zweifelsfalle wird er sich auf meiner Drehbank selbst eine Buchse machen müssen, aber warum ist das Maß so daneben?

Ähnliches bekannt?

Bitte-Danke!

nach oben springen

#2

RE: Singleshilfe

in Mechanik 22.10.2012 15:29
von Wilhelm (gelöscht)
avatar

Kaum hab ich um Hilfe geschrien, schon die erste Meldung:
Original hat die Timing side bush H=1.1255", L= 1.1250"
Das heisst, die gelieferte Buchse ist O.K., hätt mich ja auch gewundert, anscheinend ist doch der Wellenzapfen
zu klein.
Also, Drehbank, Fräse, sehr schön.

nach oben springen

#3

RE: Singleshilfe

in Mechanik 22.10.2012 23:52
von matman | 1.123 Beiträge

Die ein-und-ein-Achtel-Zoll-Variante (1,125" = 28,575 mm) für den Wellenzapfen ergibt auch mehr Sinn. Ist halt ein "glattes" Maß (übrigens identisch mit dem Standrohr-Durchmesser der frühen Teledraulic-Gabel). Und die zusätzlichen 0,0005" der Timing side bush sind dann halt die Lagerluft oder-wie-man-das-nennt (entspr. 0,0127 mm). Oder?

Da hat also einer mal 4 Zehntel von der Welle runtergedreht. Willst nicht lieber einen neuen/anderen Wellenzapfen installieren? Ist ja auch kein Hexenwerk.

Cheers, Jan

zuletzt bearbeitet 22.10.2012 23:55 | nach oben springen

#4

RE: Singleshilfe

in Mechanik 23.10.2012 06:36
von Wilhelm (gelöscht)
avatar

Diese Entscheidung liegt beim Besitzer und seinem Schrauber.
Ich habe nur die Bestellung beim JSL für ihn ausgefüllt.
Ja, und kontaktiert hat er mich, weil die Buchse zu gross, bzw. die Welle zu klein war.
Es herrscht hier anscheinend die irrige Meinung, daß ich alles weiss oder besser gesagt, alle Unterlagen habe.

Und wenn man nimmt, daß eine neue Welle bei JSL nur etwas 54 Pfünder kostet, hast recht.
(Etwas über 100 € beim Mark Upham, wenn man rechnet, 24,57 engl. Pfund fürs Porto, dann der Wechselkurs von 0,800 + Kartenkosten..... und eine Woche Packerl suchen bei verschiedenen Zustelldiensten, die zu faul sind, die Adresse zu suchen und das Paket einfach irgendwo abgene, und Du kannst dann minutenlang mit vercshiedensten Mehrwertnummern telefonieren..dann kann man gleich beim Upham kaufen)
Nur muß halt die Welle auseinander, und wenn schon das Pleuellager offen ist.....
wie war das mit dem ESO-Pleuel, wenn der Hubzapfen schon heraussen ist....
na gut, das Eso-Pleuel ist kürzer, müsste man den Zylinder......
Und die Stösselstangen.....
Vielleicht einen Aluzylinder......

Wie gesagt, nicht mein Bier!


Gottseidank.

nach oben springen

#5

RE: Singleshilfe

in Mechanik 23.10.2012 11:28
von matman | 1.123 Beiträge

...und die Alternative dazu?

Lagerbüchse selbst anfertigen - außen: Übermaß wg. des ausgenudelten Kurbelgehäuses - innen: Untermaß wg. des abgenudelten Wellenzapfens - dann musst das "Fenster" für den Oil-pump-plunger korrekt aussparen - un am Ende schert Dir doch der Wellenzapfen ab, weil der Hirni, der ihn runtergedreht hat, den Haarriss übersehen hat. Von den Stunden, Tagen, ... Arbeit, die da reinwandern, ganz zu schweigen.

Na ja, aber da Du das äußere Übermaß ja sowieso brauchst, wirst um die Eigenanfertigung (oder eine Hülse um die JSL-Buchse?) ohnehin nicht drumherum kommen.

Cheers, Jan

zuletzt bearbeitet 23.10.2012 11:29 | nach oben springen


Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sera
Forum Statistiken
Das Forum hat 1380 Themen und 7797 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen