Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de


#1

AMAL MK 2 Versager

in Vergaser & Betriebsstoffe 10.10.2010 08:48
von ekkeneckepen | 742 Beiträge

Hallo

Hat irgend jemand Erfahrung mit dem AMAL MK 2 Versager statt des AMAL Monobloc? Er benötigt einen Adapter von Schlauchklemme auf Flansch, das wäre nicht das Problem, aber gibt er kultiviertere Laufeigenschaften, ist er mehr störungsfrei? Mit meinem (neuen) Monobloc bin ich nicht zufrieden, der Schieber klemmt aus nicht nachvollziehbarem Grund. Nacharbeiten ist schwierig, da der Schieber hartverchromt ist.

Jens

nach oben springen

#2

RE: AMAL MK 2 Versager

in Vergaser & Betriebsstoffe 10.10.2010 12:22
von matman | 1.012 Beiträge

Hallo Jens,

schade wegen Deines Monobloc, ich habe mit einem nachgefertigten (inkl. hartverchromtem Schieber) an meiner 350er gute Erfahrungen gemacht. Aber in der Tat wird verschiedentlich über Qualitätsschwankungen bei den "neuen" AMALs berichtet. (Gestern lagen auf der Veterama übrigens Monobloc-Nachfertigungen bei Johan Geertshuis, für über 200,- €, was mir sehr teuer erschien. Aber möglicherweise eben doch gerechtfertigt aufgrund besserer Qualität?)

Welches Deiner Motorräder willst Du denn auf Concentric umrüsten? In jedem Falle empfehle ich Dir den Mk. I, alleine schon wegen der "stimmigeren" Optik. Der Mk. II sieht einfach zu eckig/modern aus und hat m.W. diverse Kunststoff-Anbauteile. Und der Mk. I ist von der Funktion her absolut okay, ich fahre ihn an meinem Twin und bin sehr zufrieden damit.
Und einen Adapter für den Flansch benötigst Du auch nicht, der Mk. I hat den gleichen Flansch für den Ansaugstutzen wie der Monobloc.

Cheers, Jan

zuletzt bearbeitet 10.10.2010 12:22 | nach oben springen

#3

RE: AMAL MK 2 Versager

in Vergaser & Betriebsstoffe 10.10.2010 15:19
von Hawe | 77 Beiträge

Hallo Jens

Ich fahr an meiner 18S von 1954 schon seit Jahren einen MK I und bin absolut zufrieden.
Anfangs hat ich auch das Problem das der Schieber beim öffnen im letzten Drittel geklemmt hat, der erste Gedanke war sofort ein nicht planer Flansch.
Was aber nicht sein konnte, weil ich ihn vor dem Einbau auf einer Tuschierplatte frisch abgezogen hatte. Was uneben ist, ist der Flansch am Kopf, dadurch wird der Vergaserflansch krumm gezogen und der Schieber klemmt wieder. Bis ich den Zylinderkopf demontiere und überarbeite behelfe ich mir damit das ich die Schrauben nicht zu fest anziehe und mit Loctite sichere, das funktioniert mittlerweile schon 3 Jahre.

Gruß
Harald

nach oben springen

#4

RE: AMAL MK 2 Versager

in Vergaser & Betriebsstoffe 10.10.2010 17:04
von hellmut | 267 Beiträge

hallo Jens !

als ich für den Monoblocvergaser einen 3,5er Schieber bestellt habe, bekam ich einen verchromten und das Ding hat ganz gemein geklemmt, Abschleifen ging zum Glück nicht, denn beim genaueren betrachten habe ich bemerkt dass der Schieber am Düsenstock geklemmt hat, also die Innenseite des Schiebers streifte. Ich habe den Düsenstock auf der Drehbank ganz leicht überdreht und jetzt geht das wie geschmiert.

Helmut

nach oben springen

#5

RE: AMAL MK 2 Versager

in Vergaser & Betriebsstoffe 10.10.2010 18:52
von ekkeneckepen | 742 Beiträge

Hallo ihr "Versager-Experten"

Mein Eindruck ist auch, dass das Gehäuse durch die Flanschschrauben verzogen wird. Beim TWIN sitzt der Vergaser ja auf dem Manifold und dieses auf den (getrennten)
Zylinderköpfen. Bei der Montage muß man also zuerst das Manifold anziehen und dann die Köpfe, damit sich die Köpfe nach dem Manifold ausrichten. Das Problem mit dem Klemmen kommt immer erst bei richtig warmen Motor, daraus schließe ich, dass durch Wärmeausdehnung Spannungen im Flansch und Verzug im Vergasergehäuse ensteht.
Die Möglichkeit, dass der Schieber innenseitig am Düsenstock klemmt habe ich auch schon untersucht, aber das scheint nicht der Fall zu sein. Mein Wunsch den MK2 und nicht den Mk1 anzubauen, begründet sich aus der Konstruktion des MK2 der mit einer elastischen Gummimuffe auf einen entsprechenden Stutzen am Zylinderkopf befestigt wird. Dann können also keine Spannungen durch Wärmeausdehnung auf den Vergaser übertragen werden. Soweit ich weiß, haben alle modernen Motorräder eine solche elastische Verbindung.

Danke für eure Anregungen, Jens

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Amal Monobloc Ersatzteil
Erstellt im Forum Suche / Biete von Ajay
4 11.01.2016 16:39goto
von matman • Zugriffe: 372
Lagerauflösung AMC Teile und Werkzeuge
Erstellt im Forum Suche / Biete von jampot
11 03.09.2014 12:13goto
von jampot • Zugriffe: 1054
Der gute "neue" Sprit und seine Folgen
Erstellt im Forum Vergaser & Betriebsstoffe von Rowley-AJS
6 26.03.2014 00:58goto
von tiger_T400 • Zugriffe: 901
Biete: Amal Monobloc 376
Erstellt im Forum Suche / Biete von Andreas HZ
2 07.05.2013 20:01goto
von Andreas HZ • Zugriffe: 435
Back to the Monobloc
Erstellt im Forum Vergaser & Betriebsstoffe von ekkeneckepen
2 30.05.2011 18:19goto
von ekkeneckepen • Zugriffe: 732
Hauptdüsen für AMAL 375 - 932 + MK2 + GP + TT
Erstellt im Forum Suche / Biete von Wilhelm
0 01.11.2010 16:14goto
von Wilhelm • Zugriffe: 410
Betr. AMAL Monobloc
Erstellt im Forum Suche / Biete von matman
5 22.06.2010 10:39goto
von Ajay • Zugriffe: 567
AMAL Monoblock für G80S 1950
Erstellt im Forum Vergaser & Betriebsstoffe von Elefant60
4 12.07.2009 06:21goto
von Elefant60 • Zugriffe: 676
Vergaser G80S
Erstellt im Forum Vergaser & Betriebsstoffe von Elefant60
0 21.04.2009 20:12goto
von Elefant60 • Zugriffe: 790

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jop
Forum Statistiken
Das Forum hat 1284 Themen und 7083 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen