Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de


#1

Vergaserprobleme

in Vergaser & Betriebsstoffe 21.02.2009 18:08
von Elefant60 | 195 Beiträge

Werte Kollegen

An meiner G80 S 1950 ist bei der letzten Ausfahrt der Vergaser überlaufen. Es handelt sich noch um den Originalvergaser 89M / IAK. Ich habe ihn mal ausgebaut,sauber geputzt und ausgeblasen und hoffe nun, dass es wieder funktioniert. Den Schwimmer konnte ich jedoch nicht ausbauen. Weiss jemand, wie das geht?

Falls der Vergaser weiter Probleme verursachen sollte, muss ich ihn evt. wechseln. Welches Modell ersetzt den 89M / IAK?

Danke für eure Info's.

Gruss Robi

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 P1070745(1).JPG 
nach oben springen

#2

RE: Vergaserprobleme

in Vergaser & Betriebsstoffe 24.02.2009 12:54
von desmo | 70 Beiträge

Hoi, Robi.

Wo liegt das Problem mit deinem Schwimmer?

Der Deckel lässt sich am zentralen Sechskant (ca 18mm) öffnen nachdem die kleine seitliche Schraube (Sechskant ca 8-9mm) gelöst ist. Diese nur ca eine Umdrehung lösen, nicht ganz herausschrauben.
Oft sind die Deckel bombenfest. Das Beste ist, du baust die ganze Schwimmerkammer ab, spannst denn Sechskant in den Schraubstock und drehst an der Kammer. Etwas Wärmezufuhr wirkt hier oft Wunder.

Ausserdem sammelt sich in der Kammer und der Hutmutter, mit der die Kammer am Vergaser befestigt ist schön der Dreck.

Der eigentliche Schwimmer hat einen angelöteten Clip. Diesen siehts du nach dem entfernen des Deckels. Einfach zusammendrücken und den Schwimmer herausziehen. Die Schwimmernadel fällt dann nach unten, wo die Kammer am Vergaser befestigt war, heraus.

Damit hast du auch den Hauptverdächtigen in der Hand. Der Kegel an der Schwimmernadel darf keine Macken oder sonstige Beschädigungen haben.
Bei Bedarf kann ich dir mit einer neuen aushelfen.

Gruß,
Norman

nach oben springen

#3

RE: Vergaserprobleme

in Vergaser & Betriebsstoffe 24.02.2009 17:25
von Elefant60 | 195 Beiträge

Hallo Norman

Danke für die schnelle Antwort. Hab nochmals eine resp. 2 Fragen:

- Ist es sinnvoll, dass man den unteren Deckel des Vergasers (nicht Schwimmerkammer) (siehe meinem Bild unter den 2 Löchern) auch demontiert?

- Womit empfiehlst du mir den Vergaserflansch abzudichten (Papierdichtung oder Dichtungsmasse)?

Danke zum Voraus

Gruss Robi

nach oben springen

#4

RE: Vergaserprobleme

in Vergaser & Betriebsstoffe 25.02.2009 12:41
von desmo | 70 Beiträge

Hallo Robi.

zu Frage 1: im Zweifel schadet es nicht, den Deckel zu demontieren, und bei Bedarf zu reinigen.
Wenn du den Versager schon in Händen hast.

zu Frage 2: nur die Papierdichtung keine Dichtpampe erforderlich. Aber ganz wichtig: die Fläche des Vergaserflansches muss sauber und plan sein. Zu stark angezogene Schrauben oder zu weiche Dichtungen führen dazu, dass sich der Flansch verzieht und dann nicht mehr sauber aufliegt. Dadurch kann (er kann nicht nur, er wird es sicher tun) der Motor an dieser Stelle Luft ziehen, was zu einer Abmagerung des Gemisches führt. Ist der Vergaserflansch nicht plan, je nach Möglichkeit leicht überdrehn(lassen), überfräsen (lassen)oder mit z.B. 320er Schmirgelleinwand auf einer Glasplatte abziehen.

Gruß,
Norman

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Betriebsblind - oder betriebsblöd?!
Erstellt im Forum Vergaser & Betriebsstoffe von matman
4 16.08.2014 09:04goto
von Superingo • Zugriffe: 836
Bremsen G80S 1950
Erstellt im Forum Mechanik von Elefant60
8 15.08.2009 19:03goto
von Elefant60 • Zugriffe: 645
Stromversorgung Licht (Matchless G80S 1950)
Erstellt im Forum Elektrik von Elefant60
2 12.07.2009 06:28goto
von Elefant60 • Zugriffe: 671

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: matchless3gls
Forum Statistiken
Das Forum hat 1293 Themen und 7142 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen