Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de


#1

Bremsen G80S 1950

in Mechanik 08.07.2009 07:02
von Elefant60 | 195 Beiträge

Hallo Kollegen

Nachdem die Vergaserprobleme nun gelöst sind, machen sich die Bremsen, insbesondere die Hinterradbremse bemerkbar. Die Bremsleistung ist sehr schwach und der Bremshebel ist schon weit vorne, d.h. ich glaube die Beläge müssen ersetzt werden. Auch vorne hat die Bremsleistung nachgelassen. Hat mir da Jemand Tipps worauf ich besonders achten muss?

Vielen Dank zum Voraus.

Gruss Robi

nach oben springen

#2

RE: Bremsen G80S 1950

in Mechanik 08.07.2009 09:03
von Teckel | 36 Beiträge

Hallo Robi

Wie ich gelesen habe warst du auch am Black Forest Meeting. Ich war auch kurz dort und es scheint, dass wir aneinander vorbeigekommen sind.....
Ich habe bei meiner AJS die Bremsbeläge ebenfalls erneuert. Kompl. Rad und anschl. Bremsenbacken ausbauen. Flächen in Nabe gut säubern und mit einem Schleifpapier aufrauhen. Bremsbacken frisch belegen (ca. 7mm) lassen (z. B. bei einer Filiale von Derendinger in deiner Nähe - der bietet auch den ganzen Service an, inkl. ausdrehen, belegen (gleichmässiger Andruck) - somit Rad und Bremsbacken mitnehmen und nach einem bis zwei Tage abholen, einbauen, einstellen, fahren).

Viel Erfolg

Marco

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 AJS 16 Trial 13.jpg 
nach oben springen

#3

RE: Bremsen G80S 1950

in Mechanik 12.07.2009 17:19
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Neue Bremsbeläge maximal 5 mm, und wenn die Trommel schon zu sehr und gross aufgeschliffen ist:
Die Bremsbacken haben an der Seite, wo die Bremsnocke andrückt, Metalldrehteile eingesetzt, die man rausnehmen kann. Unter die muss man dann (im Original=geschliffene Scheiben) Beilagsccheiben beilegen, um den Bremsschlüssel wieder in gerade Stellung zu bringen.
Ersatzteilliste= Abbildung
Bremsbacken Nr. 013620
Metalldrehteiler Nr. 013291

Beilag-Distanzscheiben, nur schriftlich angeführt, nicht abgebildet: Nr. STD 174, Washer plain, for thrust pin.

Also, die T-förmigen Metallschwammerl aus den Bremsbacken herausnehmen, erst mal je eine womöglich qualitativ gute Beilagscheibe beilegen, wieder zusammenbauen. Steht der Bremscshlüssel jetzt besser und ist der Weg des Bremsschlüssels jetzt O.K.? Wenn nicht, noch eine dünne Scheibe dazulegen. (Eventuell Anlaufscheiben besorgen?)

nach oben springen

#4

RE: Bremsen G80S 1950

in Mechanik 12.07.2009 17:21
von Wilhelm | 619 Beiträge

Hab ver4gessen, den namen einzusetzen.


Grüsse
Wilhelm aus Wien
nach oben springen

#5

RE: Bremsen G80S 1950

in Mechanik 08.08.2009 23:36
von Elefant60 | 195 Beiträge

Hallo Kollegen

Ich habe wohl richtig entschieden; die eine hintere Bremsbacke hat einen Riss (siehe Fotos)und beide Bremsbeläge haben sich von der Backe gelöst! Dies hätte vielleicht fatal enden können!

Kann man die Bremsbacken noch neu kaufen oder kann ich die eine Backe mit Riss vielleicht schweissen und dann neu belegen lassen?

Falls neu erhältlich, wo kriege ich diese her?

Besten Dank für eure Infos, Gruss Robi




Angefügte Bilder:

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 P1100185(1).JPG 
 P1100186(1).JPG 
nach oben springen

#6

RE: Bremsen G80S 1950

in Mechanik 09.08.2009 09:54
von Elefant60 | 195 Beiträge

Werte Kollegen

Habe bei Jampot Spares aufbereitete Bremsbacken unter der Bestellnummer 900507 gefunden und soeben bestellt. Hoffe, dass diese passen und gut funtionieren.

Grüsse, Robi

nach oben springen

#7

RE: Bremsen G80S 1950

in Mechanik 15.08.2009 16:12
von Elefant60 | 195 Beiträge

Hallo Kollegen

Leider konnte ich bei Jampot Spares keine Bremsbacken bestellen, da diese nur im Austausch (also gegen Einsand des Altteiles) erhältlich sind. Der Versand per Post nach England war mir zu teuer und so habe ich den Riss an der einen Backe schweissen lassen. Die Beläge hat mir Derendinger innert Tagesfrist neu belegt und eingepasst. Das Rad habe ich heute morgen montiert und eingestellt und eine Probefahrt gemacht. Es funktioniert jetzt einwandfrei, man fühlt sich wieder sicher.

Als nächstes werde ich mir den Alternator resp. den Hauptverdächtigen (Regler) vornehmen.

Grüsse Robi

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 P1100215.JPG 
 P1100212.JPG 
 P1100218.JPG 
nach oben springen

#8

RE: Bremsen G80S 1950

in Mechanik 15.08.2009 17:49
von Wilhelm | 619 Beiträge

Ich hasse es, daß da immer ich als letzter Schreiber oben stehe, aber was solls:
Du hast ein wunderschönes Motorrad, aber leider - oder gottseidank - keinen Alternator, sondern eine Gleichstromlichtmaschine.
Nur zur Begriffsfeststellung, daß da keine Irrtümer aufkommen.
Alternator = Wechselstromgenerator
Nicht verzweifeln, die Elektrik Deines Motorrades ist verhältnismässig einfach und beherrschbar.

Wie gut bist denn elektrisch? Elektrischkundige Helfer? Schaltpläne, Erklärungen, wie man Lichtmaschinen und Regler messen kann? Soll ich Dir was schicken, über email? Was solls sein?


Grüsse
Wilhelm aus Wien
zuletzt bearbeitet 15.08.2009 17:55 | nach oben springen

#9

RE: Bremsen G80S 1950

in Mechanik 15.08.2009 19:03
von Elefant60 | 195 Beiträge

@Willhelm

Danke für deine Berichtigung, ich lerne gerne etwas dazu. Sagt man dem nicht auch Dynamo?

Nein, von der Fahrzeugelektrik habe ich leider keine Ahnung. Glücklicherweise habe ich einen Bruder, der vor 30 Jahren mal Motorrad-Mechaniker gelernt hat (er hat den Beruf danach aufgegeben).

Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir einen Schaltplan etc. der Matchless per e-mail (pn) zustellen kannst. So könnte ich es mit seiner Hilfe vermutlich schaffen.

Herzlichen Dank zum Voraus.

Gruss aus der (heissen) Schweiz, Robi

zuletzt bearbeitet 15.08.2009 19:06 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zündverstellung G80S 1950 richtig einstellen
Erstellt im Forum Elektrik von L0rdMetzger
1 10.11.2013 09:38goto
von ekkeneckepen • Zugriffe: 805
Auspuffkrümmer G80S 1950
Erstellt im Forum Mechanik von Elefant60
8 08.12.2010 23:36goto
von matman • Zugriffe: 856
Matchless G80S: Rückleuchte
Erstellt im Forum Elektrik von Elefant60
10 06.11.2010 23:42goto
von Elefant60 • Zugriffe: 1060
Matchless G80S 1950: hinteres Schutzblech
Erstellt im Forum Suche / Biete von Elefant60
7 03.05.2010 04:38goto
von Elefant60 • Zugriffe: 845
Matchless G80S 1950: Batterie
Erstellt im Forum Elektrik von Elefant60
3 28.08.2009 05:33goto
von Wilhelm • Zugriffe: 745
Kickstarter G80S
Erstellt im Forum Mechanik von Elefant60
0 19.07.2009 21:12goto
von Elefant60 • Zugriffe: 515
Zündung G80S 1950
Erstellt im Forum Elektrik von Elefant60
1 05.04.2009 10:32goto
von Wilhelm • Zugriffe: 646
Vergasereinstellungen G80S
Erstellt im Forum Vergaser & Betriebsstoffe von Elefant60
1 11.03.2009 11:39goto
von matman • Zugriffe: 537
Matchless G80S 1950
Erstellt im Forum Mechanik von Elefant60
19 17.03.2009 14:28goto
von matman • Zugriffe: 2271

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: benjARRRGH!min
Forum Statistiken
Das Forum hat 1295 Themen und 7151 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen