Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de


#1

Matchless G80S 1950: Batterie

in Elektrik 24.08.2009 11:44
von Elefant60 | 195 Beiträge

Hallo Kollegen

Um die Fehlersuche bei der Elektrik voranzutreiben habe ich vorsichtshalber mal meine Batterie an das Ladegerät angehängt. Dies war aber gemäss Anzeige auf dem Ladegerät nicht möglich. Entweder ist die Batterie defekt oder das Ladegerät funktioniert nicht. Ich werde die Batterie sowie den Dynamo und den Regler bei einem Motorradhändler prüfen lassen. Nun zu meiner Frage:

Welche Batterie muss ich (vorausgesetzt die bisherige ist defekt) bei meiner G80 einbauen (Leistung = Ampèrezahl)? Ich würde am Liebsten eine Gelbatterie einbauen.

Gruss und besten Dank zum Voraus für eure Tipps?

nach oben springen

#2

RE: Matchless G80S 1950: Batterie

in Elektrik 27.08.2009 07:08
von Wilhelm | 619 Beiträge

Wie schon mal beschrieben:
Grösse und Ampere sind egal, reinpassen muß sie, die Batterie in den Batteriehalter.
6 Volt muss sie haben.
Kleinen 6 Volt/4 Amperestunden-Bleigel-Akku (z.B. von Conrad) kannst auch verwenden, in ein leeres Batteriegehäuse verstecken.
Nur bei Bleigelakkus solltest Du den Regler auf maximal 7,2 Volt eintellen/einstellen lassen, sonst verkocht sie. Wenn Du eine Anleitung zum Selbsteinstellen des Reglers brauchst (eventuell mit Hilfe eines Freundes) sende ich Dir eine einfach zu handhabende. Nur mit Voltmeter solltest Du umgehen können.
Für Lichtmaschinen-Selbstkontrolle kannst auch Unterlagen haben, alles selbst ausprobiert, in einfachen, leicht verständlichen Schritten.


Grüsse
Wilhelm aus Wien
nach oben springen

#3

RE: Matchless G80S 1950: Batterie

in Elektrik 27.08.2009 22:22
von Elefant60 | 195 Beiträge

Hallo wilhelm

Danke für die Antwort, betreffend Grösse etc. hast du mir ja schon mal geschrieben. Ich dachte nur, dass die Ampère-Leistung relevant ist.

Was heisst das wenn die Batterie verkocht?

Ich wäre froh, wenn du mir die beiden erwähnten Anleitungen zustellen könntest.

Besten Dank zum Voraus, Gruss Robi

nach oben springen

#4

RE: Matchless G80S 1950: Batterie

in Elektrik 28.08.2009 05:33
von Wilhelm | 619 Beiträge

Servus,
Batterie kochen heisst: Wenn Du in die Batterie zu viele Volt hineinschickst, wenn Du z.B. mit 8 Volt ladest, fängt die Batterie zu gasen an. Bei herkömmlichen Bleibatterien macht man den Stopfen während des Ladevorgangs auf, um das entstehendse Knallgas entweichen zu lassen. (Vorsicht, explosiv!) Und wenn zuwenig "Säure", also Flüssigkeit drinnen ist, leert man destilliertes Wasser dazu, da das bei Überladung verdampft. (kocht)
Eine Bleigel- oder Vlies-Batterie ist geschlossen, die hat nur einen fixen Überdruckstopfen, der bei verdampfender Flüssigkeit (weil ganz trocken sind die Gelbatterien ja auch nicht) öffnet, sich nicht mehr schliesst und Nachfüllen ist auch nicht. Also ist die Gelbatterie kaputt. Daher nur mit soviel Volt laden, daß sie NICHT zu kochen anfängt, das sind laut Hersteller 7 bis 7,2 Volt. Oder 14 bis 14,4 Volt bei 12-Volt Batterien.
Je mehr Ampere die Batterie hat, desto länger kannst Du Strom entnehmen, bis sie leer ist (bei stehendem Motor, d.h. wenn nicht gleichzeitig geladen wird). Das ist das einzige Mirakel. Für den Ladevorgang ist das egal, dauert bei grosser Batterie nur länger.

Hoffentlich hilft es, kann Dir in den nächsteen 2-3 Wochen leider nicht helfen, fahre in einer halben Stunde weg, Manx Grand Prix. Komme erst wieder so um den 20. September.

Und jetzt kommt der berühmte Satz: Die angehängten Anleitungen sind nach meinen privaten Erfahrungen niedergeschrieben. Ich übernehme keine Verantwortung für Schäden, die durch unsachgemässe Verwendung derselben entstehen.


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Lucas Regler einstellen.doc Lucas Regler einstellen.doc
Lucas Lima prüfen.doc Lucas Lima prüfen.doc

Grüsse
Wilhelm aus Wien
zuletzt bearbeitet 28.08.2009 05:55 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Matchless G80S - Briefkopie
Erstellt im Forum zum Forum von Matchless-Boy
4 11.06.2015 08:43goto
von Matchless-Boy • Zugriffe: 658
Zündverstellung G80S 1950 richtig einstellen
Erstellt im Forum Elektrik von L0rdMetzger
1 10.11.2013 09:38goto
von ekkeneckepen • Zugriffe: 789
Matchless G80S 1950: Abblendschalter/Hupknopf
Erstellt im Forum Elektrik von Elefant60
12 22.11.2010 05:56goto
von Elefant60 • Zugriffe: 769
Auspuffkrümmer G80S 1950
Erstellt im Forum Mechanik von Elefant60
8 08.12.2010 23:36goto
von matman • Zugriffe: 852
Matchless G80S: Rückleuchte
Erstellt im Forum Elektrik von Elefant60
10 06.11.2010 23:42goto
von Elefant60 • Zugriffe: 1056
Matchless G80S 1950: hinteres Schutzblech
Erstellt im Forum Suche / Biete von Elefant60
7 03.05.2010 04:38goto
von Elefant60 • Zugriffe: 837
Kupplung Matchless G80S 1950
Erstellt im Forum Mechanik von Elefant60
11 16.10.2009 13:26goto
von matman • Zugriffe: 1157
Stromversorgung Licht (Matchless G80S 1950)
Erstellt im Forum Elektrik von Elefant60
2 12.07.2009 06:28goto
von Elefant60 • Zugriffe: 671
Matchless G80S 1950
Erstellt im Forum Mechanik von Elefant60
19 17.03.2009 14:28goto
von matman • Zugriffe: 2247

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jop
Forum Statistiken
Das Forum hat 1284 Themen und 7083 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen