Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de


#1

Tachoantrieb Chronometric

in Mechanik 05.10.2010 22:45
von Elefant60 | 195 Beiträge

Werte Kollegen

Ich habe vor einiger Zeit den originalen Chronometric Tacho von meiner G80S 1950 revidieren lassen. Demnächst werde ich ihn montieren können. Im Shop des Jampot Spares habe ich jedoch kein Tachokabel finden können. Derzeit habe ich einen "Grey Face" Tacho verbaut. Sind diese Tachokabel eigentlich indentisch oder brauche ich für den Chronometric Tacho ein anderes Kabel? Wo bekomme ich dieses? Welche Glühbirne brauche ich dazu?

Besten Dank zum Voraus für eure Hilfe, Gruss Robi.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Smiths Chronometric nach Revision.jpg 
nach oben springen

#2

RE: Tachoantrieb Chronometric

in Mechanik 05.10.2010 23:03
von matman | 1.020 Beiträge

Hallo Robi,

Tachowellen sind eigentlich Standardware, die gibt es um 20 Euro bspw. bei Johan Geertshuis in NL (www.thematchlessshop.nl). Ich habe da zuletzt für meine beiden Babies mit Chronometric-Tachos die Wellen erstanden; es kommt vor allem auf die Länge an, bei meinen Mopoeds waren das nach meiner Erinnerung 122" (oder doch nur 102"?).

Egal, auf jeden Fall mal nachfragen! Du erreichst Johan am besten spätnachmittags telefonisch oder aber per Mail.

Viel Glück & Grüße, Jan

nach oben springen

#3

RE: Tachoantrieb Chronometric

in Mechanik 05.10.2010 23:45
von Hawe | 77 Beiträge

Hallo Robi

Wie Jan schon sagt, die Länge macht es. Vorsichtshalber mit einem Kabel messen. Kommt immer darauf an wie du die Tachowelle an deinem Mopped verlegst.
Wichtig ist aber bei der späteren Montage, das der kleine Vierkant der in den Tacho kommt nicht zu lang ist, bitte kontrollieren ob der kleine Bund sauber anliegt, wenn nicht den Vierkant etwas kürzen. Wenn der zu lang ist, drückt der auf den Antriebsmechanismus und kann den zerstören.

Grüße
Harald

nach oben springen

#4

RE: Tachoantrieb Chronometric

in Mechanik 06.10.2010 06:12
von Wilhelm | 619 Beiträge

Da hast was zu Tachoanschlüsse, .... nur .....122" oder auch nur 102", das wäre doch etwas lang, etwa 3 Meter, jaja, ich weiss, die Schnellschüsse, passiert auch mir immer wieder....

*) Tachowellenlänge = Wobei es bei den Schwingenmodellen auch verschiedene Längen gibt, siehe Tacho freistehend (5"5')oder im Scheinwerfer (5"3').....


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Tacho.doc Tacho.doc

Grüsse
Wilhelm aus Wien
zuletzt bearbeitet 06.10.2010 06:18 | nach oben springen

#5

RE: Tachoantrieb Chronometric

in Mechanik 06.10.2010 08:15
von Elefant60 | 195 Beiträge

Super!
Herzlichen Dank für eure Tipps. Hier noch das Bild der Rückseite des Tachos, damit man die Angaben von Wilhelm nachvollziehen kann.

Liebe Grüsse, Robi

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Smiths Chronometric nach Revision_4.JPG 
nach oben springen

#6

RE: Tachoantrieb Chronometric

in Mechanik 06.10.2010 09:25
von Wilhelm | 619 Beiträge

Hätt' ich bald einen Blödsinn geschrieben
.
Natürlich ist die erste Zahl in Fuss angegeben, nicht in Zoll, also 5'5", oder 4'8" u.s.w.
Scheiss englische Maße..............................


Grüsse
Wilhelm aus Wien
zuletzt bearbeitet 06.10.2010 09:38 | nach oben springen

#7

RE: Tachoantrieb Chronometric

in Mechanik 06.10.2010 11:37
von ekkeneckepen | 762 Beiträge

Das kleine 4-kantige Wellenende darf (wie Jan schon angemerkt hat) nur 10mm beim Chronometric herausstehen. Anderenfalls kann der Tacho nicht kaputt gehen, er geht definitiv nach einiger Zeit kaputt!

Jens

nach oben springen

#8

RE: Tachoantrieb Chronometric

in Mechanik 06.10.2010 15:06
von matman | 1.020 Beiträge

Also, mit den 102 Zoll (entsprechend 2.590,8 mm) bin ich mir ziemlich sicher. Was die Verlegung betrifft: ich kenne es so, dass die Welle vom Hinterrad aus am rechten Schwingenholm bzw., bei "rigid frame", am rechten unteren Rahmenrohr verlegt ist, sodann unter Getriebe und Motor am rechten Unterzug entlang führt und schließlich vor dem Kurbelgehäuse nach oben abzweigt, ein Stück lang am Brustrohr des Rahmens anliegt und dann schräg nach vorne weggeht, wo sie schließlich durch das Loch in der unteren Gabelbrücke von unten her ins Lampengehäuse und in den Tacho mündet.

Ebenfalls - allerdings an anderen Mopeds - habe ich gesehen, dass die Tachowelle vom Hinterrad aus nach oben unter die Sitzbank und dann an der Oberseite des Rahmens entlang, unterm Tank hindurch, Richtung Lenkkopf geführt wird. Wie man das dann von unten in Lampengehäuse und Tacho bekommt, habe ich allerdings nicht vor Augen.

So oder so: eine Wellenlänge von wenigstens knapp 2,60m ist da gar nicht sooo viel - denn allein der Achsabstand (Radstand) unserer Mopeds beträgt ja schon an die 2 Meter - direkte Linie! -, und da kommt dann ja noch die Überwindung des Höhenunterschiedes zwischen Radachse/Tachoantrieb und Lampengehäuse/Tacho dazu.

Was die freie Länge des Wellenvierkants betrifft, schraubt man am besten die neue Welle in den Tachoantrieb am Hinterrad, schiebt die Drahtseele ganz nach hinten und schaut dann, was "vorne" (also zum Tacho hin) noch übersteht. Die Tachowellen von Johan tragen übrigens an den Vierkanten einen kleinen roten, aufgepressten Kunststoff"kragen", der die Länge des Vierkants wirksam begrenzt und vermeidet, dass dieser sich zu weit in den Tacho hineindrückt.

Vielleicht hat der Gute ja ein paar Wellen dabei, am Wochenende auf der Veterama...

nach oben springen

#9

RE: Tachoantrieb Chronometric

in Mechanik 06.10.2010 15:56
von Wilhelm | 619 Beiträge

Ich will wirklich nicht streiten, wer recht hat, es geht nur um die Länge, gggggg
meine AJS M 20 hat einen Achsabstand von 1435 mm, grösste Länge über alles (vom Vorderradgummi zum Schwanzerl mit Rücklicht 2170.
Und ich glaub nicht daß die steifen Rahmen länger sind, nein, ich bin mir sicher.....daß sie nicht....


Grüsse
Wilhelm aus Wien
nach oben springen

#10

RE: Tachoantrieb Chronometric

in Mechanik 06.10.2010 16:12
von ekkeneckepen | 762 Beiträge

Wellen gibt es auch preiswert bei JSL

Jens

nach oben springen

#11

RE: Tachoantrieb Chronometric

in Mechanik 06.10.2010 16:19
von matman | 1.020 Beiträge

Okay okay, ich schau noch mal daheim... nicht wegen des Radstands, da wirst schon recht haben, Wilhelm. Aber wegen der Wellen vom lieben Johan.

Eigentlich is´ eh´ wurscht, wie lang. Hauptsache, das Teil passt nachher.

nach oben springen

#12

RE: Tachoantrieb Chronometric

in Mechanik 06.10.2010 21:18
von matman | 1.020 Beiträge

Junge - Junge - Junge! So kann man sich verhauen!!

Mit dem Ausdruck tiefster Scham räume ich ein, dass die beiden Speedocables eine Länge von lediglich 65" (1.651,0 mm) beim Single bzw. sogar nur 63" (1.600,2 mm) beim Twin haben.

Gut, dass wir den Wilhelm hier an Bord haben - der behält auch in Situationen wildestblühenden Wahnsinns den Überblick.

Cheers, Jan

P.S.: Aber alles andere widerrufe ich nicht!

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
SMITH Chronometric Drehzahlmesser
Erstellt im Forum Suche / Biete von Twin650
3 08.09.2017 12:52goto
von Twin650 • Zugriffe: 148
SMITH Chronometric Meilen-Tacho 120 mp/h
Erstellt im Forum Suche / Biete von Twin650
2 08.09.2017 12:54goto
von Twin650 • Zugriffe: 179
SMITHS Chronometric Speedo abzugeben
Erstellt im Forum Suche / Biete von Rowley-AJS
0 10.07.2017 21:07goto
von Rowley-AJS • Zugriffe: 102
QD-Hinterrad, Fixierschraube für Abdeckung
Erstellt im Forum Mechanik von hellmut
3 25.01.2012 22:27goto
von hellmut • Zugriffe: 470
Smith Chronometric
Erstellt im Forum Mechanik von ekkeneckepen
2 29.03.2011 08:46goto
von ekkeneckepen • Zugriffe: 1110
Geschwindigkeits-Messwerk für SMITHS Chronometric Speedo
Erstellt im Forum Suche / Biete von matman
1 30.04.2010 14:55goto
von matman • Zugriffe: 1032
Schwinge und Radlager hinten G80 1962
Erstellt im Forum Mechanik von oktan
2 05.10.2009 22:59goto
von Ajay • Zugriffe: 760
Matchless G80S 1950
Erstellt im Forum Mechanik von Elefant60
19 17.03.2009 14:28goto
von matman • Zugriffe: 2267
Chronometrische Tachometer
Erstellt im Forum Literatur/Dokumente von Ludwig
7 01.03.2006 15:53goto
von Ludwig • Zugriffe: 1014

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Struppibs
Forum Statistiken
Das Forum hat 1293 Themen und 7139 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen