Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de


#1

Wundersame Vermehrung von Primäröl bei G80 von 1965

in Mechanik 29.01.2012 11:32
von classic-bike.eu | 28 Beiträge

Hallo, habe vor kurzem mit Jens schöne Dichtungen geschnitten für den Primärkasten, habe mich nach Montage darüber gefreut, das kein ÖL mehr unten rausläuft. Hatte in etwa 1/4 l eingefüllt. Bisher nur Testfahrten mit 1St. Fahrzeit aber schon 3 Wochen stehengelassen. Weil der Deckel nicht so plan erschien, habe ich 2 Dichtungen übereinander, eigentlich soll ja auch ne dicke Korkdichtung da ran. Jetzt leider wieder Öl in Mengen, beim Ablassen kommen da miteinmal 1 1/2 l raus. Großer Mist!
Wird wohl oder kann ja nur die Kurbelwellendichtung sein oder? Muss ich den ganzen Motor ausbauen um da ran zu kommen?
Brauche ich Spezialwerkzeug?
Muss ich wohl gleich beiseitig machen, denn die Zündungsseite ist auch ölig, wenn auch nur leicht.
Gruß Thomas

nach oben springen

#2

RE: Wundersame Vermehrung von Primäröl bei G80 von 1965

in Mechanik 29.01.2012 11:41
von Wilhelm (gelöscht)
avatar

Servus,
Ich nehme doch eher an, daß nicht die Dichtung zur Kurbelwelle Dein Problem ist, sondern die Ölpumpe.
Denn eine schlechte Dichtung lässt nur Öl durch, wenn auf der einen Seite Öl ansteht. Und das sollte ja nicht sein, denn wenn der Motorrraum halbvoll Öl ist, (und nur dann kann das Öl in den Primärkasten rinnen) ist das sicher nicht im Sinne des Erfinders.
Also nehme ich an, daß Deine Ölpumpe im Stillstand Öl durchlässt und den Motor so anfüllt, daß das Öl über die Kurbelwellenlager in den Primärkasten rinnt.
Kennt man eigentlich speziell von den Twins.

nach oben springen

#3

RE: Wundersame Vermehrung von Primäröl bei G80 von 1965

in Mechanik 29.01.2012 14:01
von matman | 1.107 Beiträge

Zwei Ergänzungen von mir dazu:

Der Primärkettenkasten aus Alu ist eigentlich kaum jemals ernsthaft "undicht". Sofern die beiden Gehäusehälften nicht grob verzogen sind oder die Auflageflächen tiefe Macken aufweisen, kommt da allenfalls ein bisschen Ölnebel raus. Ich habe schon vor Jahren aufgehört, da überhaupt irgendeine Dichtung dazwischen zu legen, sondern mache das konsequent mit guten (Silikon-)Dichtmassen wie z.B. BlackTite oder so einer namenlosen Kupfer-Silikon-Pampe, die ich mal bei D. Louis oder Polo aufgetan habe. Hält.
(Wenn überhaupt am Primärtrieb in größeren Mengen Öl austritt, dann hinten am Übergang zum Getriebe. Das kann dann aber auch Getriebeöl sein, speziell, wenn das Motorrad bevorzugt auf dem Seitenständer abgestellt wird.)

Zu dem von Wilhelm angesprochenen Wet-Sumping: Vor der nächsten Inbetriebnahme unbedingt das Kurbelgehäuse an der Ablassschraube leeren, da kommt dann der restliche halbe Liter Öl raus - der oben im Öltank fehlt, zusammen mit den anderen anderthalb Litern!! Also unbedingt sicherstellen, dass nicht nur "unten" alles wieder ölfrei ist, sonder auch "oben" wieder genug aufgefüllt wird!!
Sonst folgt das böse Erwachen auf dem Fuße...
Und dann bitte der Ursache für dieses massive Wet-Sumping auf den Grund gehen - das ist in der Tat für die Singles eher untypisch (besonders eine Twin-Krankheit) und sollte zumindest in diesem Ausmaß nicht mehr toleriert werden. Da ich bei den späten Singles nicht sehr bewandert bin: Du hast schon die Kolbenölpumpe von Norton drin, korrekt? Was da im Argen liegen kann, schildern Dir sicherlich die Kundigen unter uns, z.B. Paul.

Cheers, Jan

zuletzt bearbeitet 29.01.2012 14:02 | nach oben springen

#4

RE: Wundersame Vermehrung von Primäröl bei G80 von 1965

in Mechanik 29.01.2012 16:17
von Ajay | 716 Beiträge

Zitat von matman
Du hast schon die Kolbenölpumpe von Norton drin, korrekt? Cheers, Jan


Jan, der Korrektheit wegen: Die Norton-Ölpumpe fördert das Öl mit Zahnrädern! Und "wet sumping" ist ein mir unbekannter Terminus. Warum? Siehe Bildergalerie
Grüsse, Paul

nach oben springen

#5

RE: Wundersame Vermehrung von Primäröl bei G80 von 1965

in Mechanik 29.01.2012 18:00
von classic-bike.eu | 28 Beiträge

Aha, danke bis hierher.
Mein Deckel ist wohl ziemlich verzogen, innen sind auch Schweissnähte, genau wie am Gehäuse.
Das mit dem Motoröl nachlaufen im Stand könnte hinhauen, was ist dann zu tun?
Jens stellt ja sein Motoröl im Stand mit einem Kugelhahn ab, ist das Problem also evtl. bekannt?
Ich werde mal meine beiden Dichtungen mit dieser blauen Dichtmasse zusammenpappen, oder ist das keine gute Idee?

nach oben springen

#6

RE: Wundersame Vermehrung von Primäröl bei G80 von 1965

in Mechanik 29.01.2012 19:21
von Wilhelm (gelöscht)
avatar

@Ajay= So, auch die Ölpumpen der Twins sind Zahnradpumpen, trotzdem gibt es Wetsumping. (Unbekannter Terminus? Twin kaufen:-)) dann kennst es bald)
@ Thomas = Zwei Dichtungen zusammenpappen ist Pfusch.
Wenn schon die Deckel nicht gerade gemacht werden können, dann wenigstens eine dickere Dichtung z.B. aus Gummikork anfertigen. (Deckel abziehen und gerademachen ist fachmännischer)
Gummikork = Ebay 230711331088

zuletzt bearbeitet 29.01.2012 19:22 | nach oben springen

#7

RE: Wundersame Vermehrung von Primäröl bei G80 von 1965

in Mechanik 30.01.2012 08:18
von matman | 1.107 Beiträge

Zitat von Ajay

Zitat von matman
Du hast schon die Kolbenölpumpe von Norton drin, korrekt? Cheers, Jan


Jan, der Korrektheit wegen: Die Norton-Ölpumpe fördert das Öl mit Zahnrädern! Und "wet sumping" ist ein mir unbekannter Terminus. Warum? Siehe Bildergalerie
Grüsse, Paul



Seht Ihr! - wieder was gelernt!! Ich sag´ ja: late Singles - nicht meine Baustelle...

Wet-sumping lässt sich definitiv wohl (fast) nur mit Sperrventilen im Öl-Zulauf kurieren, wobei deren Bauart und Ausführung eines der politisch heißestumstrittenen Themen der Welt sein dürfte. Insofern gebe ich hier keinerlei Ratschlag zum Besten, sondern verweise an die Forensuche - und zwar nicht nur hier, sondern auch im CBBC-Forum, im englischen Jampot-Forum und allen, die es sonst noch so gibt.

Wie gesagt: Stichwort "wet-sumping" genügt...

nach oben springen

#8

RE: Wundersame Vermehrung von Primäröl bei G80 von 1965

in Mechanik 30.01.2012 10:12
von Ajay | 716 Beiträge

Zitat von matman
Seht Ihr! - wieder was gelernt!! Ich sag´ ja: late Singles - nicht meine Baustelle...



Anschauungs-Unterricht für Fortbildungs-Interessierte: siehe angehängte Dateien
Grüsse, Paul


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Norton type oil pump.pdf Norton type oil pump.pdf
Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_6220.JPG 
 IMG_0030a.jpg 
zuletzt bearbeitet 30.01.2012 10:37 | nach oben springen

#9

RE: Wundersame Vermehrung von Primäröl bei G80 von 1965

in Mechanik 30.01.2012 17:04
von matman | 1.107 Beiträge

Sehr schön, danke für die Fortbildungsmaßnahme! Die Zahnradpumpe sieht gewiss nicht weniger (eher mehr... ) vertrauenerweckend als der gewohnte "reciprocating plunger" in den früheren Single-Versionen aus - aber der besch***ene Anguss am Kurbelgehäuse für Vor- und Rücklaufschlauch sieht immer noch so verkorkst aus (und ist mit Sicherheit genauso für schief angesetzte Schläuche und ausgerisssene Gewinde anfällig) wie bei den Vorgängern.

Aha, also auch Paul Allen bestätigt, dass ein H/W-Single definitiv "wet-sumpen" kann. Interessant ist in diesem Zusammenhang dann wohl nicht nur die Ölpumpe selber, sondern auch die ominöse Bohrung im Kurbelgehäuse, die er mit einem O-Ring zu dichten gedenkt. (Soweit ich das beim Überfliegen verstanden habe, ist das die Durchführung des Ölpumpenantriebs; das Wet-sumping spielt sich dann über die tiefste Stelle, die Rückfluss-Seite, ab. Oder so ähnlich... )

Also, Thomas: sinnvollerweise baust Du wohl doch irgendein Anti-wet-sumping-Ventil in Deinen Öl-Zulauf ein. Nun musst Du "nur noch" entscheiden, ob eines mit Zündunterbrechung oder ohne... Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung, Du wirst hier sicherlich zahlreichen Zuspruch erhalten!

Cheers, Jan

zuletzt bearbeitet 30.01.2012 17:05 | nach oben springen

#10

RE: Wundersame Vermehrung von Primäröl bei G80 von 1965

in Mechanik 02.02.2012 17:25
von classic-bike.eu | 28 Beiträge

Jo, da wird ein Hahn eingebaut. Jetzt ist es mir auch klar, das Öl kommt dann aus der Lima-Kabel Bohrung. Meine Dichtung ist wohl nicht das Problem.
Muss ich wohl so als Einstandserfahrung mit einem British Bike nehmen, mein Landrover ist auch nicht ohne in dieser Hinsicht.
Danke für alle Kommentare.

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Frage zu Lima Schaltung G80 von 1965 6V
Erstellt im Forum Elektrik von classic-bike.eu
19 18.12.2011 21:39goto
von classic-bike.eu • Zugriffe: 1589
Primärantrieb Dichtung Matchless G80 von 1965 gesucht
Erstellt im Forum Suche / Biete von classic-bike.eu
2 23.11.2011 09:16goto
von classic-bike.eu • Zugriffe: 509
Suche nach Boy Racer von meinem Vater
Erstellt im Forum Suche / Biete von rockstar77
2 30.11.2009 23:37goto
von matman • Zugriffe: 605
Matchless G3 1965
Erstellt im Forum Plauderecke von hellmut
7 16.02.2009 21:42goto
von hellmut • Zugriffe: 1139
AJS, Modell 31, Jg. 1965
Erstellt im Forum Literatur/Dokumente von Max
1 26.10.2008 16:35goto
von teckel • Zugriffe: 732
Hallo und Vorstellung G80
Erstellt im Forum Plauderecke von oktan
5 06.10.2008 21:15goto
von Teckel • Zugriffe: 1126
AJS 16
Erstellt im Forum Diverses von frideiko
10 08.05.2008 13:57goto
von frideiko • Zugriffe: 1091
Benzinhahn
Erstellt im Forum Suche / Biete von Max
1 21.04.2008 07:32goto
von matman • Zugriffe: 450
Matchless G3 1965
Erstellt im Forum Suche / Biete von hellmut
2 29.05.2007 22:48goto
von hellmut • Zugriffe: 912

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: isbjörn
Forum Statistiken
Das Forum hat 1370 Themen und 7705 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen