Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de


#1

Ölverlust aus Kurbelgehäuse (AJS 16 MS, BJ.1955)

in Mechanik 10.01.2008 20:39
von Hölgen | 10 Beiträge


Hallo zusammen,
ich habe bei meiner 350er AJS die ich nur beim Kauf einmal kurz tuckern lassen habe (...und danach noch nicht wieder, da ich nichts kaputt machen will) , da sie sieben Jahre nicht bewegt wurde, das Problem, daß nach dem Durchtreten des Kickers (ohne daß sie anspringt) aus einem nach unten gebogenem Rohr unten links am Kurbelgehäuse etliche Tropfen Öl rausgedrückt werden. Kann es sein, daß der Ölkreislauf irgendwo zu ist und dieses Rohr (siehe Fotos) ein Überlauf ist??
Falls jemand damit Erfahrungen hat, würde ich mich über ein paar Ratschläge, wie ich den Ölkreislauf überprüfen kann und den Ölverlust stoppen kann, sehr freuen.

Viele Grüße,
Holger

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_5057.JPG 
 IMG_5056.JPG 
nach oben springen

#2

RE: Ölverlust aus Kurbelgehäuse (AJS 16 MS, BJ.1955)

in Mechanik 10.01.2008 20:53
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Du Glücklicher, schaut ja wunderschön aus, das bisserl, das man da am Bild sieht.

Lass Dir einstweilen schon mal keine grauen Haare wachsen.
Da ist das Öl während der langen Standzeit aus dem Öltank langsam durch die Pumpe in das Kurbelgehäuse gelaufen, das ist jetzt wahrscheinlich halbvoll, so zirka.
Mach die Ölablassschraube unten am Motor auf, lass den Liter, oder eineinhalb Liter Öl in eine Tasse laufen, neue Dichtscheibe, Schraube wieder festziehen.
Das Öl, wenn es gut riecht und halbwegs in Ordnung aussieht und "schmeckt", wieder in den Öltank leeren, Kerze putzen, frischen Benzin hinein, nachdem Du die Leerlaufdüse geputzt hast Benzinhahn auf, und antreten.
Los, mach schon.

Das Röhrl, das Du da so publikumswirksam fotografiert hast, ist die Motorentlüftung. Ein Stahlplatterl in einer Überwurfmutter mit Drehteil, das den Überdruck aus dem Motor rauslässt, aber bei Unterdruck, wenn der Kolben nach oben geht, wieder schliessen soll. Soll!
Also, bis jetzt alles in Ordnung.
Gratuliere!.
Grüsse

nach oben springen

#3

RE: Ölverlust aus Kurbelgehäuse (AJS 16 MS, BJ.1955)

in Mechanik 10.01.2008 20:56
von Wilhelm | 619 Beiträge
Irgendwie fehlt da der Name, also jetzt:


Grüsse
Wilhelm aus Wien
zuletzt bearbeitet 10.01.2008 20:56 | nach oben springen

#4

RE: Ölverlust aus Kurbelgehäuse (AJS 16 MS, BJ.1955)

in Mechanik 10.01.2008 21:39
von Ajay | 677 Beiträge
1. Ölkreislauf überprüfen:
Stelle zunächst fest, ob sich Öl im Öltank befindet. Zur Überprüfung sollte er - nachdem du das Sumpf-Öl aus dem Kurbelgehäuse mittels Ölablass-Schraube entleert und oben in den Öltank reingekippt hast, mindestens halbvoll sein. Jetzt setze den Motor in Betrieb, Öltank offen lassen - nach spätestens 1 Minute solltest du den Öl-Rücklauf beobachten können: das Öl kommt aus dem Rücklaufrohr "stoßweise" entsprechend den Pumpbewegungen der Pumpenstößel oben wieder an. Wenn das so oder so ähnlich abläuft, ist der Ölkreislauf OK. Falls vorhanden, den Ölfilter (im Öltank) auf Verschmutzung überprüfen. Siehe hierzu Handbuch Seite 8; kannste downloaden: http://www.jampot-germany.de/AMC_Manual_1954_Deutsch.pdf

2. Kurbelgehäuse-Entlüftung:
Das Öl, welches da rausläuft, nützt niemandem, außer dass es den Boden versaut. Manche drehen das Rohr nach hinten, stecken einen Schlauch drüber und leiten es über das untere Sekundärkettentrumm - andere verbinden es mit der Öltank-Entlüftung. Dummerweise kommt man nur an die Überwurfmutter, wenn der Primärkettenkasten entfernt ist. Also, es gibt viel zu tun :-)
Gruß Paul
zuletzt bearbeitet 10.01.2008 22:06 | nach oben springen

#5

RE: Ölverlust aus Kurbelgehäuse (AJS 16 MS, BJ.1955)

in Mechanik 11.01.2008 06:44
von Wilhelm | 619 Beiträge
Hallo,
Eines sollte man dazu noch sagen:
Wenn der Motor, wie vermutet, halbvoll mit Öl war, besteht die Gefahr, daß ein Teil des Öles über das linke KW-Lager in den Primärkasten gelaufen ist. Von dort kann es nicht mehr zurück in den Ölkreislauf, daher begibt es sich ins Freie, d,.h. auf die Strasse.
Also, den kleinen Schaudeckel am Primärkasten öffnen, wenn zuviel Öl drinnen ist, absaugen. Es braucht nur soviel Öl im Kettenkasten sein, daß die Primärkette gerade eintaucht. Ist nur zur Kettenschmierung da. (Und Kupplungsmittellager)
In der deutschen Beschreibung steht:"...Kette soll gerade vom Öl benetzt werden..."

Grüsse
Wilhelm aus Wien
zuletzt bearbeitet 11.01.2008 06:45 | nach oben springen

#6

RE: Ölverlust aus Kurbelgehäuse (AJS 16 MS, BJ.1955)

in Mechanik 12.01.2008 19:10
von Hölgen | 10 Beiträge

Hallo Wilhelm, hallo Paul,
herzlichen Dank für Eure schnelle Hilfe und vor allem alle Achtung für die zutreffenden Ferndiagnosen. Ich habe Eure Anleitungen Wort für Wort befolgt und was soll ich sagen, die Leckage durch das Entlüftungsrohr ist behoben, der Ölkreislauf ist nach etwas länger als einer Minute im Ölfass wieder angekommen, der Primärkettenkasten wurde leergesaugt und ich bin den ersten Kilometer auf einer AJS getuckert! Die größte Hürde ist genommen. Der Motor hat einen tollen Sound und das Getriebe läßt sich, bis auf den ersten Gang, der sich aber nach gutem Zureden auch einlegen ließ, butterweich schalten. Nur an die die Schaltung auf der rechten Seite musste ich mich erst gewöhnen.
Montag geht es zur Zulassungsstelle und dann gibt's einen Fahrzeugschein für meine 07er Nummer.
Für die erste Ausfahrt fehlt mir aber noch ein wenig Licht, da der Vorbesitzer zwar eine Lichtmaschine montiert hat, leider ist sie nicht für dieses Modell, denn sie dreht in die falsche Richtung und passt auch nicht in die originale Halterung. Vielleicht könnt Ihr mir noch einen Tip geben, wo man eine originale Lima, eventuell sogar mit 12V, damit ich H4-Licht einbauen kann, bekommen kann? Es heißt immer, man soll die originale Teilenummer angeben. Gibt es irgendwo einen Download der originalen Teileliste?

So, daß war's erstmal. Ich glaube, ich muss nochmal in die Garage
und den Motor tuckern lassen.

Vielen Dank nochmal.

Gruß,
Holger

nach oben springen

#7

RE: Ölverlust aus Kurbelgehäuse (AJS 16 MS, BJ.1955)

in Mechanik 12.01.2008 20:56
von Wilhelm | 619 Beiträge

Servus,
Was heisst: Lima dreht falsche Richtung.
Ist die Lima hinter dem Motor eingebaut, schaut der Antrieb in den Primärkettenkasten hinein, ist dort ein Zahnrad und eine Kette auf das Kurbelwellenritzel?
Nur die falsche Drehrichtung, das kann man ändern, zwei Drähte innen vertauschen. Wer hat das festgestellt, und wie?
Wie schaut die Lima aus, ist sie nur länger als die originale? Hast ein Bild davon?
Erzähl mal ein bisserl was darüber.
Wenn Dir einer nur helfen kann mit der Original-Teilenummer, dann vergiss ihn.
Kannst ihm ja sagen: Originalteilenummer 016599, (aus der Matchless-Liste, ist ganz gleich mit der AJS-Liste ausser einigen unwesentlichen Acessoirs,) Dynamo type E3N-L-O, (Lucas Nr. 20028-A)
Das ist die 40 Watt Lima.Linksdrehend, (gegen den Uhrzeigersinn, vom Antrieb her gesehen)mit dem Lucas-üblichen Konus und Gewinde.
Du kannst nach meiner Erfahrung aber auch eine 60 Watt Lima einbauen, geht sich aus, die ist nur länger. Da weiss ich aber die Nummer nicht.
Da können Dir sicher die Kollegen in Deutschland weiterhelfen mit Kontaktadressen.
Und wenn wirklich niemand eine Ersatzteilliste senden kann aus Deutschland, schick ich Dir eine Kopie aus Österreich. Porto ist aber teurer.
Warten wir ab. bei weiteren Fragen einfach anmailen
Grüsse


Grüsse
Wilhelm aus Wien
nach oben springen

#8

RE: Ölverlust aus Kurbelgehäuse (AJS 16 MS, BJ.1955)

in Mechanik 12.01.2008 21:45
von Ludwig | 369 Beiträge

Hallo Holger,
hier der Link zu Deiner Teileliste.
http://archives.jampot.dk/Book/Spares_li...ist_Singles.pdf
Freut mich, daß Du soviel Spaß an Deiner Maschine hast!
Ich habe heute zum ersten mal die Benelli 125 SS (für meine Frau, alter FS Klasse 3)
am tuckern gehabt, die ganze Bude ist noch verstunken!
Wie weit hast's Du es denn bis Karlsruhe(am 2. 2. ist unser nächste Stammtisch, u. U.
könntest Du dich mit jemanden auf dem Weg treffen)?
Gruß Ludwig

nach oben springen

#9

RE: Ölverlust aus Kurbelgehäuse (AJS 16 MS, BJ.1955)

in Mechanik 14.01.2008 20:41
von Hölgen | 10 Beiträge

Hallo Wilhelm, hallo Ludwig,
ich habe die Drehrichtung anhand des Pfeils festgestellt, der auf der Lima eingeprägt ist. Nach Entfernen des Deckels habe ich gesehen, daß sie entgegengesetzt dreht. Sie soll laut Vorbesitzer mal Strom geliefert haben, nur tut sie das leider nicht mehr. Des weiteren ist auch keine Batterie vorhanden. Serienmäßig hatte sie doch eine Batterie, oder?
Ich würde gerne eine Lima in Originalgröße und dann auch wieder eine Batterie einbauen. Ich habe mal ein Bild angehängt, auf dem man ganz gut sieht, daß das nicht so recht passt. Ich glaube normalerweise ist auch eine Abdeckung darauf, die war aber beim Kauf nicht vorhanden.
Falls es nicht so einfach ist, eine passende Lima zu bekommen, werde ich nochmal versuchen das vohandene Teil zu reanimieren.
Zum Stammtisch ist es leider sehr weit für mich (ca. 650 km), da ich in der Nähr von Hamburg wohne. Falls jedoch mal ein Treffen im Norden ist (...und der Ofen bis dahin herzeigbar...) würde ich gerne daran teilnehmen.

Viele Grüße,
Holger

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_5070.JPG 
nach oben springen

#10

RE: Ölverlust aus Kurbelgehäuse (AJS 16 MS, BJ.1955)

in Mechanik 15.01.2008 06:48
von Wilhelm | 619 Beiträge
Servus,
Der eingeschlagene Pfeil auf der Lima sagt gar nichts. Wenn man eine Lima "umdrehen" will, (Drehrichtung ändern) braucht man nur die Anschlüsse der feldwicklung andersherum anschliessen.

Schaut so aus, als ob da sowieso eine "lange" 60 Watt-Lima eingebaut wäre. Das geht sich normalerweise ziemlich knapp aus. Vielleicht gehört die Lima eine Spur weiter hineingeschoben, (Achtung, nicht zu weit, weil sonst kommst in Kollision mit der Primärkette)andrerseits kann mehr Platz geschaffen werden, wenn das Getriebe eine Spur weiter nach hinten geschwenkt wird und beim Verdrehen der Lima kann man auch was gewinnen. Der Anker der Lima ist exzentrisch angeordnet, so kann man die Kettenspannung ändern.
Jetzt zur Verkabelung: Laut Bild ist da ein gelbes Kabel an einem der Ausgänge angeschlossen. Kompletter Nonsens. Du hast da zwei Anschlüsse auf der Lima, genannt D und F. Um festzustellen, ob die Lima Strom liefert, musst Du folgendes machen: Das Gelbe abklemmen. D und F elektrisch verbinden, Motorrad starten, auf ca. 2000 Touren drehen (ungefähr) und dann mit einem Messgerät (Voltmessung, Gleichstrom) von dem Verbindungsbügel D+F zu irgendeiner Masse (Lima-Körper, Motorgehäuse...)
messen. Sollte die Lima in Ordnung sein, wird da eine Anzeige von wasweissich 10 Volt erscheinen.
Oder nimm statt des Messgerätes eine Scheinwerferbirne 6 Volt/25 Watt, oder 40 Watt, oder 12 Volt...usw.
Aber da ist noch mehr dazu zu sagen und Bilder könnt ich Dir auch senden.
Die Abdeckung ober der Lima ist ein einfaches abgewinkeltes Blech, findest in der Ersatzteilliste, Nr. 014202, auf der seite mit den Federbeinen. Kann man sogar selbst machen, bzw. der befreundete Spengler.
Batterie muss, ein Regler auch.
Bei Bedarf schreib mich direkt an.
matchlessmanätchello.at
GRüsse

Grüsse
Wilhelm aus Wien
zuletzt bearbeitet 15.01.2008 06:50 | nach oben springen

#11

RE: Ölverlust aus Kurbelgehäuse (AJS 16 MS, BJ.1955)

in Mechanik 17.01.2008 21:29
von Hawe | 77 Beiträge

Hallo Holger

Zu dem Thema Lichtmaschine haben Dir ja schon ausreichend Mitglieder geantwortet und Hilfestellung gegeben.
Ich selbst stehe mit der Elektrik auf dem Kriegsfuß und hatte schon viel Ärger mit meiner Lima gehabt. Letztes Jahr hatte ich die Schnauze voll und hab mir eine moderne Alton-Drehstromlima gekauft. Es gibt einen Franzosen, der Herr Paul Hamon, der baut neue Limas in baugleichen Gehäuse der Lucas-Limas. Passen also ohne Änderungen in Dein Motorrad. Allerdings sind die nicht sehr billig ca. 420.- € incl. Regler. Es gibt verschiedene Händler die diese Limas verkaufen, z.B.
http://www.btinternet.com/~hawkshaw.moto...rnatorpics.html
Ich habe meine direkt bei Paul Hamon gekauft.
Bei Interesse schickt er Dir Technische Daten und Preislisten (PDF)

Paul Hamon
ALTON
BP49
24 route de Kerscao
F29480 Le Relecq Kerhuon
France
téléphone 02 98 28 35 75
télécopie 02 98 28 23 61
International calls
phone +33 298 28 35 75
fax +33 298 28 23 61
alton-france@orange.fr

Bis jetzt keine Probleme, fette 12 V bei geringer Drehzahl.
Bei langen Fahrten mit Licht laufen die alten Lucas auf 100%, was auf kurz oder lang zu thermischen Problemen führt und die Dinger sich auslöten. Drei mal ist mir das passiert,
bei einer Tour in Österreich am Wilden Kaiser, im Elsaß und bei einer Tour nach Hamburg/Pinneberg.
In Pinneberg war ich 2002 und hab den Erstbesitzer meiner AJS besucht, den Hans Labuhn.
Der war vielleicht aus dem Häuschen als ich vor seinem Haus angetuckert kam.
Der Hans hat sie 1954 gekauft und 6 Jahre gefahren und eingemottet, 20 Jahre später hat der Thomas Strelow aus Bilsen sie von ihm gekauft und restauriert, wieder 20 Jahre später hab ich sie übernommen.

Ich wünsch Dir mit Deiner AJS viele schöne Touren.

Grüße
Harald


nach oben springen

#12

RE: Ölverlust aus Kurbelgehäuse (AJS 16 MS, BJ.1955)

in Mechanik 18.01.2008 05:50
von Wilhelm | 619 Beiträge

Servus,
Das Problem liegt da:
Niemand rechnet. Die kurze Lima kann 40 Watt. Höchstleistung , bei 6 Volt.
Wieviel Watt hat das Abblendlicht, Rücklicht, Standlicht, Tachobeleuchtung, abgesehen vom Bremslicht?
Und irgendwann mal, wenn mir ganz fad ist, setz ich mich hin und messe, wieviel Watt das Abblendlicht wirklich hat.

Und dann kommt noch eine Verkabelung mit zu dünnen Kabeln dazu, eine Masse, die sich über Farbschichten, Lenkkopflager, ölige Schraubverbindungen quälen muss, also quasi auch eine "falsch dimensionierte" Leitung. Und die unsäglich schlechten, korrodierten Steckverbindungen, an Regler, Lima-Ausgang (D + F), der Lichtschalter im Scheinwerfer, ud dann die 0,5er Drähte zum Auf-Abblendschalter, wo praktisch der Hauptstrom drübergeht.

Und da soll Licht rauskommen am Scheinwerfer? Das ist wie eine Finsternisbirne, wennst das Licht aufdrehst, wirds finster um Dich!

Die Linke langsam in Augenhöhe heben, noch etwas näher zum Gesicht, und mit Daumen und Zeigefinger ---selbst an der Nase nehmen. Zu 99,8%, wie bei der Wahl zum Obersten Sowjet!


Grüsse
Wilhelm aus Wien
nach oben springen

#13

RE: Ölverlust aus Kurbelgehäuse (AJS 16 MS, BJ.1955)

in Mechanik 20.01.2008 16:07
von Ajay | 677 Beiträge

...noch ein Link zum Thema Alton-Lima:
http://www.mc-albion.dk/AMC/Technical/Alton/

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Verkaufe 1955 Scrambler Modell 18CS
Erstellt im Forum Suche / Biete von sjr
1 14.11.2016 10:56goto
von sjr • Zugriffe: 451
AJS Springtwin M20
Erstellt im Forum Suche / Biete von e-engeli
1 25.08.2012 01:01goto
von tiger_T400 • Zugriffe: 528
Telegabel AJS 18s 1956
Erstellt im Forum Mechanik von Peter
11 13.12.2011 11:17goto
von Peter • Zugriffe: 701
Biete eine AJS 16MS
Erstellt im Forum Suche / Biete von bintam
9 27.03.2012 21:00goto
von bintam • Zugriffe: 975
Wanted: AJS 16/18; Matchless G 9; Norton 18/19,Domi 88/99
Erstellt im Forum Suche / Biete von mecki
0 11.10.2011 17:09goto
von mecki • Zugriffe: 579
AJS 16 MS bj. 1955
Erstellt im Forum Suche / Biete von bintam
3 07.06.2011 23:22goto
von bintam • Zugriffe: 783
bin neu hier, und bitte um Hilfe
Erstellt im Forum Plauderecke von bintam
4 19.07.2010 21:10goto
von bintam • Zugriffe: 508
bin neu hier, und bitte um Hilfe
Erstellt im Forum Mechanik von bintam
19 21.07.2010 18:05goto
von Ajay • Zugriffe: 1395
Merry Christmas
Erstellt im Forum Plauderecke von Elefant60
5 24.12.2009 13:46goto
von Wilhelm • Zugriffe: 1133

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: benjARRRGH!min
Forum Statistiken
Das Forum hat 1295 Themen und 7151 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen