Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de



#16

RE: Matchless G12 61'

in Vergaser & Betriebsstoffe 01.12.2010 11:07
von matman | 1.005 Beiträge

Hallo Pasci,

auch von mir natürlich Glückwünsche zu dieser schönen Neuerwerbung! Mit so einer 650er, gerade in dem Zustand, kann man wenig falsch machen. Ein angenehm zu fahrendes Tourenmotorrad (zum Heizen hast Du ja sicherlich noch irgendeine japanische 4-Zylinder-Drehorgel in der Garage stehen) mit Charakter.

Die LiMa findest Du übrigens auf der linken Seite des Kurbelgehäuses, unter der topfförmigen Ausbuchtung des Primärkettenkastens. Dort sitzen der Stator und der Rotor des von Wilhelm (und nicht nur ihm) so genannten "Alternators", also der Wechselstrom-Lichtmaschine. Ist eine nicht ganz unkritische Konstellation, da der Rotor auf der Kurbelwelle dreht, während der Stator in der äußeren Gehäusehälfte befestigt ist. Problem dabei ist, den Rotor im Stator sauber zu zentrieren, so dass rund um den Umfang ein Luftspalt von nur wenigen Zehnteln vorhanden ist.
Dringender Tipp, nicht nur von mir: Wenn´s funktioniert, Finger weg! Auch den Primärkettenkasten solltest Du daher nur öffnen, wenn es gar nicht anders geht. Neben der LiMa verbirgt sich als Quelle möglichen Übels dort insbesondere die Kupplung; von der Kette selbst und vom Primärritzel gehen eigentlich kaum einmal Störungen aus. Aber geh´ einfach mal davon aus, dass Dein Bike so gut in der Reihe ist, dass an dieser Stelle alles problemlos funktioniert.
Wenn Du unbedingt alle Öle wechseln willst: In den Primärkettenkasten gehört ein gewisses Quantum an Öl, ich erinnere dunkel eine Menge von 1 englischen Unze bzw. einem Viertelliter? Du solltest Dich aber nicht um solche Mengenangeben scheren, sondern einfach die beiden großen "inspection cover" herausdrehen - das sind die beiden runden Deckel mit jeweils ca. 4 oder 5 cm Durchmesser - und an dem oberen von den beiden (sitzt direkt über der Mittelachse der Kupplung!) so lange Öl hineinfüllen, bis Du an der unteren Öffnung erkennen kannst, dass der Ölstand allmählich die Primärkette bedeckt. Wenn das Öl anfängt, über das Gewinde der Öffnung auszutreten, ist genug drin und du kannst zuschrauben... Erfahrungsgemäß sind das eher 350 - 400 cm³ als 250.
Und wenn Du dann Ölflecken unter dem Motorrad vorfindest, eher so auf Höhe des hinteren Teils des Primärkettenkastens, dann ist das eben kein Getriebeöl und auch keine Undichtigkeit zwischen den beiden Hälften des Kettenkastens, sondern dann tritt Öl an der verscheibbaren Blech-/Filzdichtung zwischen Kettenkasten und Getriebe aus. Das ist halt so, ist überhaupt nicht schlimm und fällt unter die Rubrik: "Die Engländerin markiert ihr Revier".

So, genug für jetzt. Da kommt mit Sicherheit noch mehr an guten (bzw. gutgemeinten) Ratschlägen...

Cheers, Jan

nach oben springen

#17

RE: Matchless G12 61'

in Vergaser & Betriebsstoffe 01.12.2010 11:16
von matman | 1.005 Beiträge

Zitat von matman
an dem oberen von den beiden (sitzt direkt über der Mittelachse der Kupplung!) so lange Öl hineinfüllen, bis Du an der unteren Öffnung erkennen kannst, dass der Ölstand allmählich die Primärkette bedeckt. Wenn das Öl anfängt, über das Gewinde der Öffnung auszutreten, ist genug drin und du kannst zuschrauben... Erfahrungsgemäß sind das eher 350 - 400 cm³ als 250.


Doch noch was, im Nachgang zum Vorhergehenden: Wie Ralf bereits schrieb, gehört da idealerweise unlegiertes Einbereichsöl hinein. Also nicht nur in den Motor, sondern auch in den Primärtrieb. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Kupplung mit modernem 15W-40 oder 20W-50 durchrutscht, und fahre das ganze Jahr über 50er Öl im Primärtrieb.
Im Motor sollte winters dünneres Öl drin sein, ich empfehle 30er Einbereichsöl. Ich staune immer wieder, wenn ich bis in den späten Herbst hinein 50er Öl fahre und dann auf 30er wechsele, wie leicht und seidig der Motor dann wieder läuft. (Ist aber wahrscheinlich alles nur Einbildung oder "Placebo-Effekt".) Na ja, vielleicht fährst Du mit dem schönen Radl ja winters auch gar nicht...

Ach, und Du kannst das Öl beim Primärtrieb natürlich auch gleich in die untere Öffnung einfüllen. Aber dann bist Du Dir mit der Ölkanne oder dem Einfülltrichter beim Schauen immer selbst im Wege und siehst das Öl immer erst dann, wenn es schon außen am Kettenkasten herunterläuft und auf den Werkstattboden tropft.
Wenn Du "oben" einfüllst, gibts halt nur einen recht engen Spalt zwischen Gehäuse und Kupplung, ich arbeite da immer mit einem recht kleinen Einfülltrichter mit angeschrägter Tülle. "Oben schütten, unten schauen" - funktioniert inzwischen prima.

zuletzt bearbeitet 01.12.2010 17:54 | nach oben springen

#18

RE: Matchless G12 61'

in Vergaser & Betriebsstoffe 01.12.2010 14:55
von Wilhelm | 619 Beiträge

Ja eh, Associated...
Aber da er, der Neue, das eh nicht kennt, ists ja egal....

man wird ja noch feiern dürfen-


Grüsse
Wilhelm aus Wien
nach oben springen

#19

RE: Matchless G12 61'

in Vergaser & Betriebsstoffe 03.12.2010 13:10
von Mr Matchless89 | 78 Beiträge

am abend gibts bilder!

an ihr is garnix zu machen ausser:

dichtring tacho austauschen

tank spülen und versiegeln (eigentlich nicht nötig da nur minimal rost drin is aber wenn manns
macht dann gleich richtig!)

und denn ansaugtrichter gegen einen mit halbkugelnetz tauschen

gruß pasci


__________________________________________________

Matchless; Eng. für "unvergleichlich"

nach oben springen

#20

RE: Matchless G12 61'

in Vergaser & Betriebsstoffe 03.12.2010 13:29
von hellmut | 266 Beiträge

Hallo Pasci !

sei mal ehrlich, konntest du die letzte Nacht noch wirklich schlafen, hast du am Morgen nicht die Zahnpaste mit der Schmiere verwechselt, das Frühstück wirklich runtergebracht, wie hoch war dein Puls heute Vormittag ...................
die Stunden am Vormittag gingen doch sowas von zääääääähhhhhhhhhh .... aber jetzt ist sie da

Gratulation !!!! das ist ein wirklich tolles Stück !!!

Helmut

Das Problem mit leichtem Rostansatz im Tank habe ich auch (innen oben ist der Tank super, unten nicht ganz so .... ), ich kann das nicht so richtig beurteilen wie schlimm das ist habe aber inzwischen gelesen, dass durch die Ethanolbeimischung im Benzin die üblichen Tankversiegelungen beschädigt werden (Beschichtung löst sich z.B. ab) ????
Jetzt warte ich vorerst mal ab.

nach oben springen

#21

RE: Matchless G12 61'

in Vergaser & Betriebsstoffe 03.12.2010 15:21
von Wilhelm | 619 Beiträge

<<<und denn ansaugtrichter gegen einen mit halbkugelnetz tauschen >>>>>>

Ich würde das lassen: Nach wirklich fundierten Aussagen kann der Luftdurchsatz 25 bis 30% verringert werden durch solche Gitter.
Also wenn man das macht, muß man wahrscheinlich die Hauptdüse etwas verkleinern, sonst kann es im schlimmen Fall zum Tarokieren des Motors kommen = zu fett.
Setz Dich hin und rechne mal. Drahtstärke, Länge der Drähte, Gesamtfläche ds Trichters, rechen-rechen- denk- denk = na, was kommt raus? Vieviel Prozent?

Und was hast gegen offene Trichter? Der Nachbarshund ist zu gross und um die paar Fratzen in der Nachbarschaft ist nicht schad:-)))))

Gitter haltet keinen Dreck ab, Gitter hindert nur die Vögel, Nester da rein zu bauen.
Grüsse
Wilhelm


Grüsse
Wilhelm aus Wien
nach oben springen

#22

RE: Matchless G12 61'

in Vergaser & Betriebsstoffe 03.12.2010 15:56
von Mr Matchless89 | 78 Beiträge

die nacht war echt grausam! 2 uhr ins bett 1,5 stunden geschlafen und dann wach gelegen bis der wecker um 6 geklingelt hat...

hab denn ganzen tag ausser zigaretten nichts zu mir genommen. ENDLICH!!! und sie klingt so super.. unglaublich niewieder was anderes als brit iron!

bin immernoch total aus dem häuschen!


__________________________________________________

Matchless; Eng. für "unvergleichlich"

nach oben springen



Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rechtslenker
Forum Statistiken
Das Forum hat 1271 Themen und 7023 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen