Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de


#1

So weit so gut......

in Diverses 08.07.2017 21:14
von ratprick | 7 Beiträge

Hallo zusammen,
so jetzt ist meine AJS zumindest mal angemeldet und auf der Strasse. :-)
Hab aber noch ein paar Probleme, die ich einfach nicht (komplett) weg bekomm.

1. Nach kurzer Fahrt beginnt sie ab Halbgas zu ruckeln und stottern. Fahrt ist dann nur mit wenig Gas möglich. Im Stand bzw. Leerlauf ist eigentlich alles OK und sie dreht gut hoch.
2. Zündkerze schwarz matt / russig, tlw. (wenig) schwarzer Qualm aus dem Auspuff
3. Nach meinem Gefühl wird der Motor relativ schnell heiss.

Ölumlauf ist OK.
Zündung (überholt) und Ventile (neu und Zylinderkopf überholt) sind eingestellt. Kolben&Ringe neu / Zylinder gehohnt.
Vergaser hat neue Düsen + Nadel und ist meiner Meinung nach recht gut eingestellt. Standgas und Gasannahme (im Stand) sind eigentlich gut.

Evtl. hat ja jemand ein paar Tips bzw. kennt die Probleme schon aus eigener Erfahrung?
:-)
Wäre auf jeden Fall für eure Hilfe dankbar.

Viele Grüsse,
Patrick


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
IMG_20170624_135714_resized_20170708_084517634


...and don't forget the Rock'n Roll.
nach oben springen

#2

RE: So weit so gut......

in Diverses 08.07.2017 22:03
von ekkeneckepen | 990 Beiträge

Hallo Patrick, schöne Arbeit dein Motorrad ! Vermutlich der Zündmagnet, weil du nach Erwärmung Aussetzer hast und dann bei wenig Gas = geringe Füllung noch einen Überschlag bei geringer Zündspannung erreichst. Bastel dir mal aus einer alten Kerze eine Prüfkerze indem du sie 4 bis 5 mm aufbiegst und prüfst, wenn das ruckeln nach Erwärmung beginnt, ob an dieser Kerze (natürlich im rausgeschraubten Zustand)noch ein Funken überspringt.

Gruß Jens

zuletzt bearbeitet 08.07.2017 22:05 | nach oben springen

#3

RE: So weit so gut......

in Diverses 09.07.2017 11:01
von ratprick | 7 Beiträge

Hallo Jens,
danke für die schnelle Antwort. Werd ich mal probieren..

Grüsse
Patrick


...and don't forget the Rock'n Roll.
nach oben springen

#4

RE: So weit so gut......

in Diverses 09.07.2017 11:39
von jampot | 344 Beiträge

Moin Patrick,

auch mal den Vergaser kontrollieren, dass die Hauptdüse fest sitzt und den richtigen Wert aufweist. Auch die Düsennadel in der richtigen Position.
Grüße,
Rally

nach oben springen

#5

RE: So weit so gut......

in Diverses 10.07.2017 16:55
von rmu1931 | 94 Beiträge

tja, wie immer, einfach nochmal alles kontrollieren...

nach den Schilderungen klingt es etwas nach Versager, es könnte ein Partikel vor der Düse sein, was zu einem zu mageren Gemisch führt, dann sollte sie patzschen und auch heiß werden und schlecht drehen.
Ansonsten Zündzeitpunkt nochmal anschauen, wenn sie mit niedriger Drehzahl läuft und nicht drehen will ist es aber eher nicht der Zünder als solches, der würde nur noch bei einigermaßen hohen Drehzahlen funktionieren und bei Unterschreitung würde die Mühle ganz ausgehen.
Du stellst die Zündung auch von spät auf früh? Falls Du nach dem starten die Spätzündung beibehältst könnte ein ähnlicher Effekt auftreten. (sorry wenn ich das so frage, aber nicht jeder kennt sich damit aus, was aber kein Beinbruch ist)

Hast Du schon neue Erkenntnisse?

Gruß
Robert

nach oben springen

#6

RE: So weit so gut......

in Diverses 10.07.2017 18:34
von ratprick | 7 Beiträge

Hallo,
nein noch keine neuen erkenntnisse. es schüttet wie aus kübeln. nix mit proberunde drehen.
ich hab aber mal den vergaser zerlegt und putz ihn komplett durch. check nochmal alle düsen usw.

leider komm ich erst am wochenende wieder dazu weiterzumachen.
hoffe es klappt dann.......

danke erst mal für eure tipps.
geb dann bescheid, wie das ergebnis ist.

Grüsse
Patrick


...and don't forget the Rock'n Roll.
nach oben springen

#7

RE: So weit so gut......

in Diverses 13.07.2017 22:50
von matman | 1.209 Beiträge

Patrick, Deine schwarze und damit überfettete Kerze macht mich nachdenklich. Betätigst Du den Choke richtig herum?! Bei "entspanntem" Zug ist der Choke aktiviert, denk daran! Nur bei gezogenem und damit "unter Zug stehendem" Chokezug ist der Luftschieber oben und gibt den Venturikanal/Lufttrichter frei.

Auf diese Besonderheit sind schon viele Engländer-Newbies hereingefallen. Ask me why I know... ;-)

Cheers, Jan

zuletzt bearbeitet 16.07.2017 23:07 | nach oben springen

#8

RE: So weit so gut......

in Diverses 16.07.2017 13:48
von ratprick | 7 Beiträge

Hallo miteinander,

so hab mal wieder geschraubt.
1. Hab ich den Vergaser nochmal durchgecheckt, alles gereinigt usw. Düsen sind alle korrekt lt. Handbuch und neu, auch die Nadel und der Schieber.
Die Leerlaufdüse (Größe 30 lt. Vorgabe) war auf jeden Fall verstopft.
Habe jetzt auch den Schwimmerstand kontrolliert und der schaut meines Erachtens gut aus. Liegt ziemlich genau und konstant unter dem Amal Schriftzug auf Höhe der mittleren Schraube.
2. Test von Jens bzgl. Zündung hab ich auch gemacht. Alles ok. Funkt auch noch bei Testkerze 4-5 mm Abstand, wenn sie warm ist.

Was jetzt etwas komisch ist:

Vorher lief sie nur mit komplett offenem Luftschieber (--> Seil unter Zug), mit geschlossenem Luftschieber sprang sie nicht mal an. Dafür war Standgas und Ansprechverhalten eigentlich schon in Ordnung. Bis auf das Stottern wenn sie dann warm gelaufen ist.

Jetzt springt sie nur bei geschlossenem Schieber an, hat dann ein höheres Standgas (--> wie bei eigentlich Choke üblich, was mich zuerst auch zuversichtlich gestimmt hat) und stirbt dann relativ schnell ab, wenn ich den Luftschieber langsam öffne. Ausserdem sprotzt sie tlw. auch aus dem Vergaser. Das Ganze deute ich jetzt mal nach den ganzen Beschreibungen von Amal usw. auf zu magere Einstellung.
Nadel höher und einen 3er statt 3,5er Schieber (lt. Vorgabe) hab ich auch schon probiert. Ändert nicht wirklich was.
Falschluft hab ich bis dato nicht feststellen können, werd ich jetzt aber nochmal untersuchen.

Bin im Moment eher etwas ratlos.... :-)

Irgendwelche Vermutungen / weiteren Tipps eurerseits?

Grüsse aus Vorarlberg,
Patrick


...and don't forget the Rock'n Roll.
nach oben springen

#9

RE: So weit so gut......

in Diverses 16.07.2017 14:52
von ekkeneckepen | 990 Beiträge

Hallo Patrick, zuerst einmal habe ich den Eindruck, dass du sehr gründlich und fundiert vorgegangen bist. Das scheint kein einfacher Fall zu sein. Dumme Frage: Ist der Benzintank gut belüftet? Bohrung im Deckel verstopft? Versuch mal, wenn sie zu zicken anfängt, kurz den Tupfer zu drücken ob es dann besser wird - würde ja für Benzinmangel sprechen.

Gruß Jens

zuletzt bearbeitet 16.07.2017 14:56 | nach oben springen

#10

RE: So weit so gut......

in Diverses 16.07.2017 23:03
von matman | 1.209 Beiträge

Hallo Patrick,

aus der Ferne ist das halt schwer zu diagnostizieren...

Die Amal-Vergaser sind letztlich relativ anspruchslos und verzeihen - bzgl. Bedüsung u. ä. - erst einmal auch gröbere Abweichungen von den Soll-Werten. Da scheint mir also was Grundlegendes nicht zu stimmen.

Meine vorläufigen Tipps:

- Düsennadel in die mittlere Kerbe. Das stimmt eigentlich immer. Selbst wenn sich diese Stellung dauerhaft als zu fett oder zu mager herausstellt, darf es sich nicht negativ auf das Startverhalten, den Leerlauf etc. auswirken.

- Aha, Du warst auch schon am Leerlaufdüsensystem. Und hast eine eingeschraubte 30er Düse vorgefunden. Die späteren Amals haben zum Ansaugkanal hin eine eingepresste Düse, an die man nur über die seitliche Leerlaufgemischschraube oder über den eingepressten Blindstopfen gelangt. Da laufen nämlich ein Luft- und ein Spritkanal entlang, die im Mischrohr des Vergasers münden. Und in diesem Kanalsystem verfangen sich oft die fiesesten Verschmutzungen. Überprüfe, ob beide Kanäle frei von Verschmutzungen sind!!! Am besten nimmst Du eine Dose Bremsenreiniger und sprühst erst vom hinteren Vergaserende in den Luftkanal. Dann drehst Du die 30er LL-Düse raus und sprühst durch den "Spritkanal". In beiden Fällen muss vorne im Venturi ein deutlich sichtbarer Strahl Bremsenreiniger ausder kleinen Bohrung in der Unterseite des Mischrohres austreten! Sollte das nicht der Fall sein, kriegst Du nie ein vernünftiges Start- und Leerlauf-Verhalten hin. Dann musst Du dieses Kanalsystem mit Druckluft, Draht u. ä. reinigen.

- Mein Lieblingspunkt: Schieberanschlag. Es ist unglaublich, wie viele unserer Motorräder bei warmem Motor auf ein möglichst niedriges Standgasd einreguliert werden - und dann bei kaltem Motor ums Verrecken nicht mehr anspringen wollen. Im Zweifelsfall dreh´ die "Standgasschraube" (Schieberanschlag) erst einmal eine halbe oder ganze Umdrehung höher. Kontrolliere mit einem Spiegel, dass der Gasschieber im Mischrohr einen DEUTLICHEN Luftspalt offenlässt. Vielleicht hast Du dann beim Starten erst mal eine LL-Drehzahl von 1.500 oder 2.000 Umdrehungen; aber die Karre springt wenigstens erst einmal an - und BLEIBT an. Und dann kannst Du mit der Feinregulierung anfangen...

Gutes Gelingen und Cheers, Jan

zuletzt bearbeitet 16.07.2017 23:08 | nach oben springen

#11

RE: So weit so gut......

in Diverses 20.07.2017 18:31
von ratprick | 7 Beiträge

Hallo zusammen,
ich hab heute wieder einen Versuch gemacht und den Vergaser nochmal komplett zerlegt & gereinigt.
Im Bereich vom Luftansauger ist mittig ja ein ganz kleines Loch, dass zur Leerlaufdüse geht. So in etwa Stecknadeldurchmesser.
Diese Bohrung war leicht verschlossen und es hat nur die Spitze der Stecknadel durchgepasst. Nachdem ich mit der Stecknadel und Bremsenreiniger mal durchgeputzt habe, kam ein deutlich stärkerer Druckluftstrahl durch die Bohrung.

Jetzt ist alles bestens. Läuft einwandfrei. Sauberes Standgas und Ansprechverhalten. Schnurrt wie ein Kätzchen.... :-)
Werde jetzt morgen mal eine größere Runde drehen und schauen wie die Motortemperatur so ist.

Danke aber erstmal für eure Hilfe und Tipps.

Grüsse
Patrick


...and don't forget the Rock'n Roll.
nach oben springen

#12

RE: So weit so gut......

in Diverses 21.07.2017 12:57
von matman | 1.209 Beiträge

Zitat von ratprick im Beitrag #11
Im Bereich vom Luftansauger ist mittig ja ein ganz kleines Loch, dass zur Leerlaufdüse geht. So in etwa Stecknadeldurchmesser.
Diese Bohrung war leicht verschlossen und es hat nur die Spitze der Stecknadel durchgepasst. Nachdem ich mit der Stecknadel und Bremsenreiniger mal durchgeputzt habe, kam ein deutlich stärkerer Druckluftstrahl durch die Bohrung.

Jetzt ist alles bestens. Läuft einwandfrei. Sauberes Standgas und Ansprechverhalten. Schnurrt wie ein Kätzchen.... :-)

Hab´ ich´s nicht gesagt... ?!!
Ich will Dir nicht die Laune verderben, aber es kann sein, dass Dich dieses Phänomen trotzdem noch einmal einholt. Dann nämlich, wenn Du den Dreck zwar erst einmal "beiseitegeräumt", aber noch nicht komplett aus dem System herausbekommen hast. In diesem Fall müsstest Du halt nochmal ran und sämtliche Kanäle wirklich vom Dreck befreien.

Aber gehen wir mal davon aus, dass Du die Verstopfung erwischt und beseitigt hast. Das gelingt bei den Vergasern mit der von unten her erreichbaren Leerlaufdüse ohnehin viel einfacher als mit der vorne eingepressten "Pilot Jet", an die man u. U. nur noch mit hohem Aufwand herankommt (Aufbohren des Blindstopfens!), wenn der Dreck auf der "falschen" Seite den Weg ins System gefunden hat.

Wie dem auch sei: Gutes Gelingen sowie viel Glück und Spaß mit Deinem Motorrad!

Cheers, Jan

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nachfertigung Einzylinderkolben 500 cm³
Erstellt im Forum Mechanik von Rowley-AJS
1 27.03.2019 22:54goto
von Ajay • Zugriffe: 131
Ajs 31 csr fehlende Teile Ölfilter
Erstellt im Forum Mechanik von model X
4 20.03.2019 19:45goto
von Twin650 • Zugriffe: 153
Nachlese IJR 2018 in Brogueira/Torres Novas (Portugal)
Erstellt im Forum Treffen & Termine von matman
2 05.09.2018 00:12goto
von matman • Zugriffe: 2234
Alles Gute an meinen Namensvetter
Erstellt im Forum Plauderecke von matman
0 12.02.2018 16:46goto
von matman • Zugriffe: 126
Der gute "neue" Sprit und seine Folgen
Erstellt im Forum Vergaser & Betriebsstoffe von Rowley-AJS
6 26.03.2014 00:58goto
von tiger_T400 • Zugriffe: 1101
Suche Gabelmanschetten bzw. Faltenbalg mit sehr guter Qualität
Erstellt im Forum Suche / Biete von Robert
3 01.11.2013 21:11goto
von jampot • Zugriffe: 490
Ist guter Rat teuer?
Erstellt im Forum Elektrik von Wilhelm
14 10.10.2012 15:46goto
von ekkeneckepen • Zugriffe: 1005
Sieht mir nach einem guten eBay-Shop aus!
Erstellt im Forum Suche / Biete von matman
0 06.12.2011 09:26goto
von matman • Zugriffe: 578
Einen Guten Rutsch...
Erstellt im Forum Plauderecke von Hans
11 08.01.2010 21:49goto
von Hans • Zugriffe: 921

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vollgas
Forum Statistiken
Das Forum hat 1455 Themen und 8266 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen