Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de



#31

RE: Murks & Pfusch gibt es überall

in Diverses 23.12.2011 15:48
von Wilhelm (gelöscht)
avatar

Jajajaja, hab auch nicht an Deinen Erfahrungen gezweifelt, hat mich nur gewundert, denn ich habe mein Teil noch im Oktober bestellt und im November einem Freund eingebaut.
Und gefreut hat es mich auch, denn besser Habich als hättich......

nach oben springen

#32

RE: Murks & Pfusch gibt es überall

in Diverses 05.01.2012 12:07
von matman | 1.215 Beiträge

Gnadenlose Zweitverwertung eines Beitrages aus dem CBBC-Forum
(sorry, dass ich das Update dort zuerst gepostet habe ):

So, hier mal wieder ein "kleines" Update nach diversen Tagen Feiertags-/Urlaubsschrauberei.

Nachdem ich mich meiner Neuerwerbung ja anfangs eher erst einmal "peripher" angenähert hatte (Auspufftopf, Sitzbank, Zündkerzen u.ä.), bin ich dann nach und nach tiefer in die Materie eingestiegen. Da "vornerum", im Bereich Gabel/Vorderrad/Lampentopf/Lenker, alles unauffällig aussah, habe ich mich zunächst mal über den Motor hergemacht. Immerhin, die Öle in Motor und Kettenkasten sahen recht frisch aus, die Primärkette wies die korrekte Spannung auf. Das war es dann aber auch schon weitestgehend mit der positiven Bestandsaufnahme.
Obwohl - ich will nicht undankbar sein. Das Ventilspiel war an allen vier Ventilen einheitlich um einen Zehntelmillimeter zu groß.

Der neue "Head steady" kam von Jampot Spares und war schnell montiert.

Der Vergaser war mit zwei M8-Schrauben an den Ansaugstutzen drangewürgt. Klar, ein M8x1,25-Gewinde hat annähernd die selben Abmessungen wie ein 5/16x22tpi - aber um die Schrauben durch den Vergaserstutzen zu kriegen, muss man beim Monobloc zumindest linksseitig immerhin den kompletten Tupfer wegschrauben... Warum da einer keine Stehbolzen genommen hat?! Die Gewinde im Ansaugstutzen waren dann logischerweise schon so verknorzt, dass man wahlweise M8, 5/16 fein und noch diverse andere Maße eindrehen konnte. Ich habe mich zähneknirschend für M8 entschieden, weil ich nur davon Stehbolzen vorrätig hatte, und gelobe authentische Instandsetzung mit WW-Gewinden bei der nächsten "echten" Restaurierung. Die 13mm-SeSi-Muttern lassen sich immerhin mit einem 1/4"-WW-Schlüssel betätigen...
Nebenbei fand sich in meiner Dichtungssatz-Kollektion noch eine korrekte Papierdichtung für den Pertinax-Flansch (kopfseitig) und ein passender O-Ring (vergaserseitig) als Ersatz für das vorgefundene poröse Fragment.

Wir hatten es ja an anderer Stelle gerade mit den "inspection covers" vom Primärkettenkasten - dort fand ich jeweils den vorgesehenen Dichtring plus einen passenden O-Ring. Dass für die Verschraubung nur noch ca. anderthalb Gewindegänge übrigblieben: wen stört´s... ?

Weiter ging es Richtung Batteriekasten und Rahmenheck (Kupplung und Getriebe habe ich wohlweislich erst mal ungeöffnet gelassen... ), wo ich eingedenk der freudigen Schilderung des Verkäufers, das Motorrad sei von einem gelernten Autoelektriker restauriert worden, nur feinste Installationstechnik erwartete:

Den Rost im Batteriekasten brachte ich sofort mit diesem ominösen Batteriesäure-Überlauf-Ausgleichsbehälter in Verbindung. Bin schon gespannt auf den ersten Probelauf und das, was die LiMa da an Spannung reinpustet... Die Batterie röchelt derzeit jedenfalls mit knapp über 6 Volt herum, mal seh´n, ob sie sich am Ladegerät noch mal auf knapp 7 erholt (nein, es ist keine 12V-Batterie... ).
Die Pampe, mit der das Kabel für Rück- und Bremslicht in das Schutzblech eingeklebt war, konnte ich allerdings bis zum heutigen Tage nicht identifizieren; der Farbe und Beschaffenheit nach muss es aber eine Mischung aus Speichel, Kuhscheiße und Lakritz gewesen sein.

Rücklicht und Nummernschildhalter, auf den ersten Blick ganz nett anzuschauen, hielten näherer Betrachtung ebenfalls nicht stand. Das Rücklichtglas (wie fast immer) durch zu strammes Festziehen gesprungen, darunter eine aus Klebeband o.ä. selbstgelutschte Dichtung; der Nummernschildhalter irgendwas Zurechtgeschnitztes, das Schutzblech darunter voller Vibrationsrisse und darunter mit einer "kunstvoll" selbstgedengelten Aluverstärkung. Nett auch der zur Kabeltülle umfunktionierte Mercedes-Kerzenstecker!

Ich habe dann kurzerhand und beherzt das Schutzblech oberhalb der Risse abgesägt und, als sei des Frevels noch nicht genug, ein Fremdfabrikat von Rücklicht- und Nummernschildhalterung installiert, nach kleineren Lackier- und Anpassungsarbeiten. (Ein Kumpel vom Nippon-Stammtisch hatte keine Verwendung mehr dafür. Ich glaube, es stammt von einer CY 50 oder irgendsowetwas.) Mit dem Lucas-Rücklicht und diversen Silentgummis montiert, macht es sich auf dem kessen kleinen Matchless-Ärschchen ganz entzückend!

Jawohl, ich bekenne es: Ich bin auf einen Blender hereingefallen!
Aber jetzt wird das Ding instandgesetzt bis zum bitteren Ende.
(Ich bete stündlich, dass die technischen Innereien nicht genauso vermurkst sind... )

Ihr hört von mir... Cheers, Jan

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Head-steady_ordentlich_(01).JPG 
 IMAG0274.jpg 
 Schutzblech_02.jpg 
 Schutzblech_01.jpg 
 Ruecklicht_01.JPG 
 Ruecklicht_03.JPG 
 O-Ring_AMAL_porös_(02).JPG 
 Vergaser_Stehbolzen_01.jpg 
 Hosenträger_UND_Gürtel.JPG 
 IMAG0272.jpg 
 Kabel_Rücklicht_(01).JPG 
 Kabel_Rücklicht_(02).JPG 
 IMAG0287.jpg 
 IMAG0286.jpg 
nach oben springen

#33

RE: Murks & Pfusch gibt es überall

in Diverses 05.01.2012 12:12
von matman | 1.215 Beiträge

Na ja, ich sehe gerade, dass ich Euch einige der "News" schon vorher geschildert hatte. Ich bitte also um Nachsicht für die Doppelmeldungen.

Am gestrigen Spätnachmittag habe ich mich übrigens das erste Mal gewagt, den Motor anzuwerfen, was nach etlichen Tritten mit Choke und viel Frühzündung (!!) auch gelungen ist. Als nächstes werde ich mich also mal der Zündeinstellung annehmen, die Vergasereinstellung ist ebenfalls noch nicht das Gelbe vom Ei. Aber es wird allmählich...

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Alternator Kurbelwelle G12
Erstellt im Forum Suche / Biete von Andreas HZ
1 23.09.2019 09:00goto
von Twin650 • Zugriffe: 130
Neu Anschaffung Matchless Viele Fragen
Erstellt im Forum Mechanik von Matchless Genosse
1 05.03.2019 14:26goto
von Rowley-AJS • Zugriffe: 154
Neuerwerb AJS M20 von 1956
Erstellt im Forum Plauderecke von matman
4 29.11.2018 00:50goto
von matman • Zugriffe: 315
Grüße aus Brandenburg
Erstellt im Forum Plauderecke von lemmel
10 25.05.2018 21:58goto
von lemmel • Zugriffe: 434
Standrohr Matchless G80 1964 verbogen, wo gibts neue?
Erstellt im Forum Mechanik von classic-bike.eu
8 25.09.2015 11:31goto
von classic-bike.eu • Zugriffe: 676
Hier gibt´s Twin-Teile!!
Erstellt im Forum Mechanik von matman
0 03.09.2013 10:42goto
von matman • Zugriffe: 691
Hier gibt´s Twin-Teile!!
Erstellt im Forum Suche / Biete von matman
0 25.06.2012 10:01goto
von matman • Zugriffe: 686
G3L-1943: Hinterrad, Batterie, Primärkastenabdichtung, Tank
Erstellt im Forum Mechanik von Dominik
3 12.03.2012 21:49goto
von Dominik • Zugriffe: 1083
AMC-Getriebe in e-Bay
Erstellt im Forum Suche / Biete von matman
0 28.01.2010 00:17goto
von matman • Zugriffe: 534

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christopher
Forum Statistiken
Das Forum hat 1462 Themen und 8300 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen