Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de



#1

Standrohre Teledraulic 1-1/4 Zoll

in Mechanik 10.11.2008 21:56
von matman | 1.020 Beiträge

Hallo zusammen,

anlässlich der Gabel-Überholung meines Twins habe ich im Zwischennetz mal ein bisschen die Preise verglichen. Die Überraschung war groß, dass sich Jampot Spares mit 57 GBP pro Stück (!!!) als mit Abstand teuerster Anbieter herausgestellt hat.
British Only Austria liegt mit 99,50 Euro pro Paar auf der Gewinnerstraße, bietet aber bei den oberen Führungsbuchsen nur die Bronzeversion für gesalzene 29,50 Euronen an. Soweit ich mich erinnere, ist dieser Lieferant Ludwigs Favorit.

Ich hab´ jetzt bei Steven Surbey (AMC Classic Spares) bestellt, da kostet das Paar Standrohre 80 GBP inkl. VAT, und die von mir favorisierten Plastik- bzw. Teflonbuchsen (die, die oben im Fork Slider unterhalb der Dichtringe sitzen) kommen für 15 GBP das Paar.

Mal sehen, ob jetzt auch noch die Qualität stimmt - aber die lassen doch eh´ alle bei ein & demselben Chinesen (Inder, Koreaner) fertigen, oder?? (Was nichts Schlechtes bedeuten muss, die Jungs können ja mit Stahl scheinbar auch ganz gut umgehen... )

Ich halte Euch über meine Erfahrungen auf dem Laufenden & danke Euch für Eure! Gruß, Jan

nach oben springen

#2

RE: Standrohre Teledraulic 1-1/4 Zoll

in Mechanik 13.11.2008 14:01
von Ludwig | 369 Beiträge

Hallo Jan,
vor 3 Jahren habe ich bei JSL die Plastikbuchsen gekauft, nach dem Einbau einer neuen hat die Sache dann aber genauso gewackelt wie mit der alten. Habe dann von Schüsseler eine Bronzebuchse eingebaut, dann war Ruhe.
In Bonfeld habe ich dann erfahren, dass die Buchsen möglicherweise zu trocken waren, PVC dehnt sich nach Wasseraufnahme aus und dann hätte es womöglich gepasst.
Nach meinem Unfall im Frühjahr habe ich dann die Rohre und (vorsichtshalber) zwei neuen Bronzebuchsen von British Only eingebaut. Und der Preis für einen kompletten Satz (Rohre und Buchsen) ist ja immer noch ganz erträglich.

Gruß Ludwig

nach oben springen

#3

RE: Standrohre Teledraulic 1-1/4 Zoll

in Mechanik 13.11.2008 18:58
von Ludwig | 369 Beiträge

Noch was:
Wenn Du die unteren (Stahl-)Buchsen auch erneuern willst, pass auf die Sicherungsclips auf!
Die von JSL sind zu breit, deshalb geht die Pufferfeder nicht drüber und liegt nicht mehr
satt an der Buchse an, sonder sitzt undefiniert auf dem Clip. Also zumindest 2 Clips beim Ausbau nicht zerstören-
Gruß Ludwig

nach oben springen

#4

RE: Standrohre Teledraulic 1-1/4 Zoll

in Mechanik 14.11.2008 00:24
von matman | 1.020 Beiträge

Hallo Ludwig,

danke für die Tipps! Auf die Plastikbuchsen von den Surbeys bin ich jetzt wirklich mal gespannt. Der Kontakt (telefonisch, mit Steven) war jedenfalls äußerst erfreulich; als ich ihm meine Kreditkartendaten durchgab, war das Paket schon gepackt. Vielleicht kommt ja morgen schon der Paketdienst? - dann habe ich am Wochenende was zu tun. :-)

Zu den Circlips: die eigentlichen Sicherungsringe sitzen ja unterhalb der "bushes", nach oben hin wird nach meiner Erinnerung nur der massive Metallring (ET-Nr. 022021) über das Standrohr geschoben (nicht, dass Du da was falschrum montiert hast). Der Circlip (ET-Nr. 021651) sichert die Führungsbuchse (ET-Nr. 021495) nach unten hin ab.

Mmmh... - hoffe, das stimmt so - wenn die Brocken vor mir auf der Werkbank liegen, werde ich auf jeden Fall noch mal genau hinschauen. Und sämtliche Literatur (Neill, Bacon, ET-Katalog... ) zu Rate ziehen.

Beste Grüße sendet Jan

nach oben springen

#5

RE: Standrohre Teledraulic 1-1/4 Zoll

in Mechanik 14.11.2008 10:20
von Ludwig | 369 Beiträge
Hallo Jan,
Du hast recht, der Ring zwischen der Feder und der Buchse war es, der dann nicht richtig sitzt.
Den habe ich vergessen.. (nicht bei der Montage!)
Allerdings ist eben unter diesem Ring der obere Circlip, der - wenn zu breit - die Probleme macht.
Im Standrohr sind ja 2 Nuten für die Clips, eine direkt ober - und die andere direkt unterhalb der Buchse.
Und der obere Circlip ist nicht sichtbar, wenn der Ring drüber sitzt.
Wenn die alten Rohre weiterverwendet werden können, kann man den oberen ja drinlassen, der untere Circlip kann ruhig etwas breiter sein. Heute nachmittag wird übrigens ein Midget gekauft (ich fahre Manuel zum Verkäufer). Endlich hat er mal was anderes im Kopf als die Eimer aus Stuttgart mit dem Stern.
Viel Erfolg, Gruß Ludwig
zuletzt bearbeitet 14.11.2008 10:22 | nach oben springen

#6

RE: Standrohre Teledraulic 1-1/4 Zoll

in Mechanik 14.11.2008 13:57
von matman | 1.020 Beiträge

...will Manuel nicht lieber einen schönen Volvo Amazon kaufen? Ich trenne mich von meinem...

nach oben springen

#7

RE: Standrohre Teledraulic 1-1/4 Zoll

in Mechanik 19.11.2008 23:46
von matman | 1.020 Beiträge

Nachtrag zum letzten (Schrauber-)Wochenende: ich habe alle 4 Circlips anstandslos und unbeschadet von meinen ollen Standrohren herunterbekommen und kann also 2 davon mit bestem Gewissen wiederverwenden. Blöd, wie ich bin, hab´ ich ja bei AMC Classic Spares nur 2 neue bestellt.

So, jetzt muss nur noch die Sendung von der Insel eintreffen! Jeden Abend komme ich sehnsüchtig ins Treppenhaus (mein Nachbar nimmt immer die Pakete für mich entgegen und bunkert sie für mich vor seiner Wohnungstür), aber bisher vergebens. Na ja, bis zum kommenden (Schrauber-)Wochenende wird das Zeuchs wohl da sein!

Auch Euch allen frohes Schrauben & gutes Gelingen! Cheers, Jan

nach oben springen

#8

RE: Standrohre Teledraulic 1-1/4 Zoll

in Mechanik 19.11.2008 23:50
von matman | 1.020 Beiträge

...und doch noch `ne Frage hinterher: Könnte es sein, dass die Standrohre von JSL deutlich teurer sind, weil sie hartverchromt sind? Das würde den Mehrpreis dann allerdings wohl rechtfertigen. Hat schon jemand Erfahrung mit den JSL-Standrohren gemacht?

Andererseits hat das Original-Geraffel ja auch die letzten 50 Jahre leidlich gut überstanden...

Danke & Gruß, Jan

nach oben springen

#9

RE: Standrohre Teledraulic 1-1/4 Zoll

in Mechanik 25.11.2008 23:24
von matman | 1.020 Beiträge

Hallo zusammen,

ich schulde noch die Fortsetzung meines Erfahrungsberichtes (falls Interesse besteht):

Die Sendung aus England war 10 Tage nach Bestellung bei mir, im Moment ist die Post also relativ langsam (das gilt aber nicht nur für große, schwere Sachen, sondern z.B. auch für kleine eBay-Gadgets, die teilweise 2 Wochen unterwegs sind). Super verpackt, und mit überzeugendem Inhalt: Laut Siggi, meinem Zerspanungsprofessor und Metallurgie-Guru, sind die Standrohre geschliffen und gehärtet, was er - bei nicht-industrieller "One-off"-Fertigung - mit ca. 200,- Euro Material-, Bearbeitungs- und Fremdarbeits-Aufwand beziffert hat. Zitat: "Für 40 Pfund könnt´ ich das nicht machen!"

Die oberen Führungsbuchsen waren wider Erwarten nicht aus Teflon oder PVC, sondern aus Metall. Wobei ich nicht weiß, ob das einfach Alu war; für mich sah das fast schon gesintert aus. (Dazu hätte ich wohl auch mal Siggi befragen sollen.) Jedenfalls nix aus Messing oder Bronze, sondern in einem matten, silber-grauen Finish. Ich hab´s jedenfalls so eingebaut.

Alle Gewinde und Passungen an den Standrohren waren ohne Fehl und Tadel, jetzt müssen sie sich in der Praxis bewähren. Leider sind noch ein paar Teile beim Pulvern (insb. der Bremsanker), sonst hätte ich am vergangenen Wochenende schon wieder alles montieren und den ersten Proberitt machen können.

Wenn bloß das verdammt teure Porto aus England nicht wäre (die große, schwere Versandrolle mit den Standrohren hat 34,50 Pfund gekostet... ), wäre das Angebot von AMC Classic Spares konkurrenzlos.

Euch allen bei sämtlichen Reparaturen & Projekten viel Spaß & gutes Gelingen! Cheers, Jan

nach oben springen

#10

RE: Standrohre Teledraulic 1-1/4 Zoll

in Mechanik 28.11.2008 13:29
von Ludwig | 369 Beiträge

Hallo Jan,
die alten Standrohre nicht wegwerfen,
wenn man das Oberteil abschneidet und ein 20tpi Gewinde (zur Not auch 1,25mm Steigung, auf die
paar Gewindegänge ist das eine tolerierbare Abweichung) draufschneidet, hat man zusammen mit einem Fork-Puller (im verbleibenden Innengewinde) eine perfekten Abzieher für die AMC-Kupplung. Hat mir Bernd neulich gemacht, geht prima.
Gruß Ludwig

nach oben springen

#11

RE: Standrohre Teledraulic 1-1/4 Zoll

in Mechanik 28.11.2008 15:29
von Ajay | 676 Beiträge

Hi Ludwig,
kannst mal ein Foto des Spezialwerkzeugs einstellen?

nach oben springen

#12

RE: Standrohre Teledraulic 1-1/4 Zoll

in Mechanik 28.11.2008 17:24
von Ludwig | 369 Beiträge

FOTCH bzw. CLURK-Puller

Gruß Ludwig

nach oben springen

#13

RE: Standrohre Teledraulic 1-1/4 Zoll

in Mechanik 28.11.2008 17:29
von Ajay | 676 Beiträge

it's cool, man!
Dank & Gruß,Paul

nach oben springen

#14

RE: Standrohre Teledraulic 1-1/4 Zoll

in Mechanik 28.11.2008 18:27
von Ajay | 676 Beiträge

Ähhm,
will jetzt nicht eine competition lostreten: Jeder Bäcker lobt seine Brötchen – mach ich auch so – siehe Bild im Bild.
Aber was tun, wenn kein Gewindeschneider in der passenden Dimension verfügbar ist?
Meine Variante: Clutchbodypuller gibt’s beim JSL, und Gabelrohreinzieher war mal ein Gabelverschlußstopfen. (In diesem Fall 1 1/8“)
So werkelt man sich über die Salz-Saison...
Gruß, Paul

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_8745.JPG 
nach oben springen

#15

RE: Standrohre Teledraulic 1-1/4 Zoll

in Mechanik 29.11.2008 12:17
von matman | 1.020 Beiträge

Um Eure Standrohr-Einziehwerkzeuge beneide ich Euch natürlich... Ich habe zusammen mit Siggi Stand- und Tauchrohre in schweißtreibender Aktion so weit wie möglich auseinandergezogen, dann die obere Abdeckhülse gegen die Feder nach unten gedrückt und auf das freie Ende des Standrohres `ne Schlauchschelle gedreht. So konnte ich genug freie Standrohr-Länge fixieren, um dann die kompletten "Fork legs" von unten in die Gabelbrücken zu schieben.

Klappte auch ganz gut, aber mit dem Spezialwerkzeug wäre es natürlich "lege artis" gewesen. Egel, jetzt ist alles wieder montiert, und gestern habe ich auch endlich den Bremsanker wieder vom Pulvern zurückbekommen. Jetzt geht´s gleich rüber in die Werkstatt, Motorrad komplettieren.

Jetzt habe ich hoffentlich erst mal Ruhe an der "Gabelfront", Anschaffung bzw. Bau des Einziehwerkzeuges werde ich mir also erst einmal sparen.

Und weil im Gespräch mit Harald & Rally zuletzt auch darauf die Frage kam: bei AMC Classic Spares gibt´s auch die "kleinen" Standrohre für die Teledraulic bis 1954 (1-1/8"). ET-Nr. lautet 016322, allerdings kosten die leider deutlich mehr als die 1-1/4-Zöller (ca. 135,- GBP).

Fröhliches Winterbasteln (mit der ersten Kerze auf der Werkbank!) wünscht Jan

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Importbestimmungen / Zoll
Erstellt im Forum Diverses von Rumford10
5 28.07.2017 13:26goto
von Rumford10 • Zugriffe: 171
Hartchrom an Standrohren - ja oder nein?
Erstellt im Forum Mechanik von Rowley-AJS
4 01.12.2015 11:28goto
von tiger_T400 • Zugriffe: 356
Standrohr Matchless G80 1964 verbogen, wo gibts neue?
Erstellt im Forum Mechanik von classic-bike.eu
8 25.09.2015 11:31goto
von classic-bike.eu • Zugriffe: 567
Suche 18 Zoll Halbnaben-Hinterrad
Erstellt im Forum Suche / Biete von triton59
4 07.04.2015 17:59goto
von matman • Zugriffe: 413
17/32 Zoll Mutter
Erstellt im Forum Diverses von Hans H.
5 04.03.2015 18:10goto
von matman • Zugriffe: 605
Verschiedenes
Erstellt im Forum Suche / Biete von Andreas HZ
0 11.11.2013 18:54goto
von Andreas HZ • Zugriffe: 385
Was für Zoll-Werkzeug für AJS Bj. 53
Erstellt im Forum Diverses von rickmanfrank
16 01.01.2014 19:40goto
von jampot • Zugriffe: 2257
Werkzeug eng. Zoll
Erstellt im Forum Diverses von Elefant60
6 17.03.2009 14:55goto
von matman • Zugriffe: 918
Wichtige Frage wegen Zoll Gewinde!
Erstellt im Forum Diverses von Matchless Genosse
8 22.05.2008 15:28goto
von Wilhelm • Zugriffe: 1243

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Struppibs
Forum Statistiken
Das Forum hat 1293 Themen und 7139 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen