Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de



#1

Lichtmaschinendichtung undicht

in Mechanik 05.06.2011 22:53
von rickmanfrank | 31 Beiträge

Hallo, habe jetzt zum zweiten mal die Dichtung zwischen Lichtmaschine und Steuerdeckel meiner M20 gewechselt. Und wieder läuft das Öl raus. Komischer Weise geht ja auch eine Schraube direkt durch die Dichtfläche.Man muß die Dichtung durchschneiden um die Schraube durchzustecken. Habe alles nochmal mit Hylomar eingeklebt. Funktioniert natürlich nicht.Hat da vielleicht jemand einen Tip. Danke Gruß Frank

nach oben springen

#2

RE: Lichtmaschinendichtung undicht

in Mechanik 06.06.2011 06:43
von Wilhelm | 619 Beiträge

Hoffentlich hast dort noch die originale 2BA-Schraube und keine dickere.
Erstmals kann man probieren, die Korkdichtung nicht durchzuschneiden, sondern nur etwas dünner zu machen an dieser Stelle, Platz zu schaffen für die Schraube, oder mit einem O-Ring zu experimentieren. (Und ich glaube mich zu erinnern, den hatte ich auch etwas "modifiziert", an dieser Stelle etwas dünner gemacht)
Bei mir ist es dicht geworden nach einigen Versuchen, viel andere Möglichkeiten hab ich noch nicht gefunden.


Grüsse
Wilhelm aus Wien
nach oben springen

#3

RE: Lichtmaschinendichtung undicht

in Mechanik 06.06.2011 12:38
von matman | 1.025 Beiträge

Ich hab´ an der Stelle einen O-Ring eingelegt (die originale Korkdichtung kann man eh´ gleich vergessen), der wird zwar durch den 2BA-Stehbolzen auch ein wenig zusammengedrückt, hält aber prima dicht, und das schon seit einigen Jahren.

nach oben springen

#4

RE: Lichtmaschinendichtung undicht

in Mechanik 06.06.2011 12:45
von matman | 1.025 Beiträge

P.S.: Frank, lese ich das wirklich richtig: Schraube?! Normalerweise sollte an dieser Stelle ein knapp 5 mm dicker Stehbolzen an der Lichtmaschine befestigt sein, der "von innen" her durch das Motorgehäuse und den Steuerseitendeckel nach außen geschoben und von außen her mit einer Hutmutter festgezogen wird. Das erleichtert auch die Fixierung des Dichtrings (Kork oder O-Ring) auf der Lichtmaschine.
Sofern Du an dieser Stelle ein Schraube hast, die Du von außen in die Lichtmaschine zu fummeln versuchst, kann ich mir natürlich sehr gut vorstellen, dass Du einen Dichtring nach dem anderen verhunzst. Also, probier es mit einem Stehbolzen! (Ich hab´ meinen aus 5mm-Rundmaterial selbst angefertigt, das Teuerste war natürlich der 2BA-Gewindeschneider, der sich aber mittlerweile längst amortisiert hat.)

Cheers, Jan

nach oben springen

#5

RE: Lichtmaschinendichtung undicht

in Mechanik 07.06.2011 22:47
von rickmanfrank | 31 Beiträge

Ja, bei mir ist da ne Schraube bzw zwei.Dann werde ich mir wohl so einen Bolzen besorgen - oder müssen da dann auch zwei Bolzen in die Lima- . Hoffe dann klappt es. Gruß Frank

nach oben springen

#6

RE: Lichtmaschinendichtung undicht

in Mechanik 08.06.2011 06:03
von Wilhelm | 619 Beiträge

Bolzen besorgen wird da wohl nicht sein.
Da war sicher das 2BA-Gewinde im SCh...Alu ausgerissen, und da haben sie (na die da) einfach wahrscheinlich ein M6 hineingewürgt.
Wenn Du halbwegs ans Original bauen willst, dann Lima zerlegen (geht ganz leicht, keine hinterfotzigen Probleme) und in das jetzige zu grosse Loch eine Torbandschraube M 5 (wird auch Schlosssssschraube genannt)mit angepasstem, verkleinertem Kopf und passender Gewindelänge von "Lima-innen nach aussen" reinstecken, die Lima wieder zusammenbauen und Du bist funktionell gut drauf und so nah am Original, wie nur möglich.


Grüsse
Wilhelm aus Wien
nach oben springen

#7

RE: Lichtmaschinendichtung undicht

in Mechanik 09.06.2011 23:13
von rickmanfrank | 31 Beiträge

Also ins Gewinde der Lima passen alle Schrauben vom Steuerdecken. Müsste also O.K. sein. Ich kann mir noch nicht vorstellen wie ich da auf der Steuerdeckelseite eine Hutmutter darauf bekomme. Die Einfräsung im Deckel ist doch genau so groß, dass da der Kopf der Imbusschraube reinpasst. Eine Hutmutter ist doch auf jeden Fall grösser. Gruß Frank

nach oben springen

#8

RE: Lichtmaschinendichtung undicht

in Mechanik 10.06.2011 06:09
von Wilhelm | 619 Beiträge

Zitat von rickmanfrank
Also ins Gewinde der Lima passen alle Schrauben vom Steuerdecken. Müsste also O.K. sein. Ich kann mir noch nicht vorstellen wie ich da auf der Steuerdeckelseite eine Hutmutter darauf bekomme. Die Einfräsung im Deckel ist doch genau so groß, dass da der Kopf der Imbusschraube reinpasst. Eine Hutmutter ist doch auf jeden Fall grösser. Gruß Frank




... und ich warne Dich: Das Gewinde 2BA (auch Steuerdeckelschraubengrösse) im Lima-Deckel lässt sich unheimlich leicht ausziehen, zerstören beim Zu-fest-Anziehen der Hutmutter, der Lima- Deckel ist aus ganz weichem Material.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Unbenannt.JPG 

Grüsse
Wilhelm aus Wien
zuletzt bearbeitet 10.06.2011 06:14 | nach oben springen

#9

RE: Lichtmaschinendichtung undicht

in Mechanik 19.06.2011 12:58
von matman | 1.025 Beiträge

Zitat von rickmanfrank
Also ins Gewinde der Lima passen alle Schrauben vom Steuerdecken. Müsste also O.K. sein. Ich kann mir noch nicht vorstellen wie ich da auf der Steuerdeckelseite eine Hutmutter darauf bekomme. Die Einfräsung im Deckel ist doch genau so groß, dass da der Kopf der Imbusschraube reinpasst. Eine Hutmutter ist doch auf jeden Fall grösser. Gruß Frank


Ja, die Gewindegröße ist auch bei den 10 Steuerdeckelschrauben 2BA. Und für die Lima gibt es in der Tat eine 2BA-Hutmutter, die vom Außendurchmesser genau in die Aussparung im Gehäusedeckel passt. Ist m.W. auch über Jampot Spares erhältlich (oder mit ein wenig handwerklichem Geschick auch an der heimischen Drehbank herzustellen).

nach oben springen

#10

RE: Lichtmaschinendichtung undicht

in Mechanik 19.06.2011 14:14
von Wilhelm | 619 Beiträge

Aha, Herr Rickmanfrank haben anscheinend keine Ersatzteilliste?

Das Ding, die Halsmutter, hat die Ersatzteilnummer 016851, kostet 1,65 Pfünder, und ist erhältlich bei
http://www.jampot-spares.com


Grüsse
Wilhelm aus Wien
nach oben springen

#11

RE: Lichtmaschinendichtung undicht

in Mechanik 25.06.2011 18:20
von rickmanfrank | 31 Beiträge

Hallo zusammen, den Bolzen habe ich natürlich noch nicht. Habe mal weiterhin mit der Schraube und O-Ring probiert.Mei Eindruck ist, dass der Anschluß zwischen Lima und Gehäuse Dicht ist.Wenn ich alles ölfrei mache, die Lima mit O-Ring und zusätzlich die Flächen noch mit Dirko einschmiere und alles wieder zusammenbaue, starte ich die Maschine. Nach nur max. 30 Sekunden läuft auf Höhe der Motorhälftennaht das Öl runter. Wenn ich die Lima dann wieder ausbaue ist am Anschluß zum Gehäuse alles trocken. Das Öl ist erst ein paar Zentimeter neben der Öffnung zu sehen. Kann es vielleicht sein,dass das Öl in die Lima läuft und da dann rauskommt? Ich verfolge zwar immer noch den Plan mit dem Bolzen, weiß aber nicht so genau, was das für einen Unterschied macht. Mit einem Bolzen an der Lima ist das einfädeln ins Gehäuse doch sicherlich auch weitaus komplizierter, da man die Lima ja dann nicht mehr drehen kann um die Zahnräder in einander einzuführen.Egal, wenn ich die Schraube noch zehn mal auf und zu machen muß, ist dann das Gewinde wirklich kaputt und ich versuche es mal mit nem Bolzen.Wenn das Gewinde erst drausen ist, kann ich ja auch nen metrischen Gewindebolzen einsetzen. Jetzt verfolge ich erstmal die Theorie mit der undichten Lima und warte auf Antwort vom Fachmann. Danke...Gruß Frank

nach oben springen

#12

RE: Lichtmaschinendichtung undicht

in Mechanik 26.06.2011 04:56
von Wilhelm | 619 Beiträge

Du musst ja sehen, ob die Lima innen voll Öl ist, schraub sie mal auf.
Wenn Du einen fixen Bolzen in der Lima hast, ist das Einbauen kein Problem, denn der Bolzen gibt die genaue Stellung, wie das Zahnrad in den Motor reinrutschen kann.
Und sollte das Gewinde wirklich im Gesäß sein, dann probiere es nicht mit einem anderen/metrischen Bolzen und Gewinde, sondern nimm eine Torbandschraube/Schloßschraube M5 x wasweissich60, wo Du den Kopf, Vierkant und Loch in der Lima so behandelst, daß Du die Schraube vom Inneren der Lima nach aussen durchsteckst, gegen Verdrehen ist sie gesichert durch die Form des abgeschliffenen Flachkopfes, und ausreissen kann das auch nicht.
Das geht, hab das schon mehrmals gemacht, und das hält auch.
Zuviel Öl dürfte gar nicht so rasch in die Lima und dann wieder rauskommen, denn da sollte ja auch ein Simmerring in der Lima sitzen.
Im Zweifelsfall statt der Lima einen dichten Stopfen oder Platterl, vielleicht siehst dann eher, ob das Öl nicht doch aus dem Stoss der Kaderhölften/Ölfiltertunnel kommt?
Weil: Zwischen den zwei Motorhälften gibt es keine Dichtung AUSSER einer dünnen Papierdichtung, die NUR DORT sitzt, wo die zwei Hälften mit dem Öltunnel des Ölfilters verbunden sind. Und das ist genau unter der Lima, zu ahnen, wenn man den Ölfilter rausnimmt und das Ganze mal überdenkt.
Da diese runde Dichtung (015034, zu finden bei der Ölfilterabbildung) nicht im Dichtsatz enhalten ist, (glaube ich mich zu erinnern) wird sie gerne vergessen und dann könnte dort der Öldruck, der bei kaltem Motor ja bis zu 10 bar haben kann, zwischen den Kaderhälften genau dort rauskommen.
Wenn das der Fall ist, Motor auseinand, Papierdichtung rein, ( D ~ 33,7 mm, d ~ 26,14 mm, h ~ 0,2 mm)Dirko auf alles und wieder zusammenschrauben.

Gratuliere zu der Arbeit.

Edit sagt: Nein, ICH verwende kein Dirko, ist mir nur geradeso eingefallen, weil den Namen meines Super-Hyper-Überdichtmittels merk ich mir nicht.


Grüsse
Wilhelm aus Wien
zuletzt bearbeitet 26.06.2011 05:09 | nach oben springen

#13

RE: Lichtmaschinendichtung undicht

in Mechanik 28.06.2011 20:46
von topmaj | 5 Beiträge

Hallo Rickmanfrank,

ohne diesen 2BA-Bolzen oder ähnlichem in metrisch kriegst Du diese konstruktive Schwachstelle nie richtig dauerhaft in den Griff !!!

Zwischen diesen Bolzen und der LiMa legst Du als Dichtung drei O-Ringe, 2x36mm, übereinander, steckst alles zusammen in den Gehäusedeckel, Hutmutter leicht draufdrehen, mit einer Schraubzwinge die LiMa mit Gefühl ans Gehäuse drücken, Hutmutter anziehen, nicht zu fest, und Klemmbandschraube fest anziehen - dann ist das Teil dicht.

Grüße
topmaj

nach oben springen

#14

RE: Lichtmaschinendichtung undicht

in Mechanik 29.06.2011 00:06
von matman | 1.025 Beiträge

Also, das mit den DREI O-Ringen halte ich für keine gute Idee. Die werden sich niemals zu einer homogenen "Gesamt-Dichtfläche" fügen. Eine potentielle Schwachstelle für neuerliche Öl-Leckage!

Ich habe gerade das Maß für den von mir verwendeten (einzelnen) O-Ring nicht parat, werde aber bei nächster Gelegenheit mal nachmessen... wie gesagt, funzt seit vielen Jahren & Meilen tadellos.

Cheers, Jan

nach oben springen

#15

RE: Lichtmaschinendichtung undicht

in Mechanik 30.06.2011 17:21
von einGast | 17 Beiträge

die variante drei o ringe als dichtung verwenden halte ich wie matman als ungeeignet , weil o ringe zu wenig innere steifheit besitzen und so zu dichten. es gibt jedoch von verschiedenen dichtmassen herstellen empfehlungen und dichtmittel samt einbauhinweisen wie man solche stellen dauerhaft und wieder lösbar abdichten kann zb bei loctite um nur einen der hersteller zu nennen

viele grüße

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ärgerlicher Schmarrn
Erstellt im Forum Mechanik von Wilhelm
14 15.10.2012 00:19goto
von matman • Zugriffe: 766
Zur morgendlichen Erheiterung....
Erstellt im Forum Diverses von Wilhelm
2 27.09.2012 12:00goto
von Wilhelm • Zugriffe: 479
Probleme mit Zylinderkopf G3L, Ventillänge/Stößelstangen etc.
Erstellt im Forum Mechanik von Dominik
0 21.08.2012 18:18goto
von Dominik • Zugriffe: 587
Wer kann meine Zylinderköpfe regenerieren?
Erstellt im Forum Mechanik von Andreas HZ
1 12.06.2012 18:09goto
von ekkeneckepen • Zugriffe: 514
G3L-1943: Hinterrad, Batterie, Primärkastenabdichtung, Tank
Erstellt im Forum Mechanik von Dominik
3 12.03.2012 21:49goto
von Dominik • Zugriffe: 801
Gabelprobleme
Erstellt im Forum Mechanik von DBR
4 25.03.2010 18:07goto
von DBR • Zugriffe: 553
Standgas
Erstellt im Forum Vergaser & Betriebsstoffe von hellmut
3 02.09.2009 23:25goto
von matman • Zugriffe: 662
Matchless G80S: Primärdeckel undicht
Erstellt im Forum Mechanik von Elefant60
5 08.08.2009 23:34goto
von Elefant60 • Zugriffe: 792
Benzinhahn Matchless G80S
Erstellt im Forum Suche / Biete von Elefant60
4 10.03.2009 15:36goto
von Hans • Zugriffe: 517

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: benjARRRGH!min
Forum Statistiken
Das Forum hat 1295 Themen und 7151 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen