Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de



#1

Hallo, hab mal Fragen zu meinem Neuerwerb - AJS 18

in Mechanik 28.07.2008 08:50
von JeffSmart | 8 Beiträge

Hi,
ich hab mir nun auch mal was Englisches geleistet - eine AJS 18 Bj ´48.
Hab ich direkt aus dem Wohnzimmer eines Bekannten.
Nun wollte ich mal fragen, ob mir mal jemand Service Unterlagen zukommen lassen könnte, ich habe nur ein Heft von Louis HH für AJS Bj 61 dazubekommen & mir irgendwo etwas für Modelle so Mitte der 50er runtergeladen.
Ansonsten muß ich mir die Lady erstmal richtig anschauen.
Ach ja - die Kupplung trennt nicht richtig - obwohl der Vorbesitzer sie zerlegt & auch eingestellt hat... - braucht die erst Oel?? - Unterm Primärdeckel ist noch nicht so viel, da die erst die Zündung eingestellt haben....
Gibts auch irgendwo eine Bezugsquelle für Ersatzteile??
Momentan weiss ich ja noch nicht mal, welche Zündkerze da reingehört - aber das wird bestimmt noch...
Grüße aus dem sonnigen Schleswig-Holstein - Kai

nach oben springen

#2

RE: Hallo, hab mal Fragen zu meinem Neuerwerb - AJS 18

in Mechanik 28.07.2008 10:53
von Ludwig | 365 Beiträge

Herzlichen Glückwunsch!
Auf der Seite, über die Du wahrscheinlich auch das Forun gefunden hast (http://www.jampot-germany.de), findest Du viel nützliche Links. Was Unterlagen angeht, ist vor allem: http://archives.jampot.dk
sehr hilfreich (ebenfalls bei den Links aufgeführt). Zu den Teileanbietern neben dem Mutterclub kannst Du Dich m. E. ganz gut über den Niederländischen Club durchhangeln. Anbieter im deutschsprachigen Raum sind dort vielleicht nicht aufgeführt, das sind z. B. Schüsseler in Aachen, Gubba, z. T . auch Southern Division in München. Nicht zu vergessen British only Austria bei Wien.
Zur Kupplungsproblem wirst Du sicher kompetentere Beiträge als von mir noch bekommen (ich habe
die AMC-Kupplung, die trennt auch schlecht, wenn das Motorrad längere Zeit gestanden hat, danach
ist sie brauchbar).
Viel Spaß und Erfolg, Gruß Ludwig

nach oben springen

#3

RE: Hallo, hab mal Fragen zu meinem Neuerwerb - AJS 18

in Mechanik 28.07.2008 13:20
von JeffSmart | 8 Beiträge

Hallo & danke für die flotte Antwort,
Kann man denn auch bei den Anleitungen von 1954, daß die Angaben auch für meine AJS von 1948 zutreffen???

Gruß Kai

nach oben springen

#4

RE: Hallo, hab mal Fragen zu meinem Neuerwerb - AJS 18

in Mechanik 28.07.2008 14:20
von Ludwig | 365 Beiträge

Hallo Kai,
zwischen 48 und 54 haben sich doch einige Veränderungen ergeben, z. B. Getriebe, Zylinderkopf,
Zündmagnet, Ölpumpendetails. Aus dem dänischen Archiv mal ganz auf die Schnelle gesucht:
http://www.mc-albion.dk/AMC/General/=M=_model_history_(by_Ian_Fairhead_in_Jampot).pdf
Und da findest Du noch viel, viel mehr.
Wenn's ans Eingemachte geht, würde ich Dir dringend empfehlen, die zu Deinem Jahrgang passenden
Unterlagen zu suchen.
Die Grundkonstruktion des Motors ist eigentlich bis in die frühen 60er gleichgeblieben, aber
im Lauf der Weiterentwicklung wurden doch oft die Details geändert.
Hub und Bohrung sind bei den Tourern bis zur Einführung des quadratischen Motors
in sechzigern unverändert.
Gruß Ludwig

nach oben springen

#5

RE: Hallo, hab mal Fragen zu meinem Neuerwerb - AJS 18

in Mechanik 28.07.2008 15:06
von JeffSmart | 8 Beiträge

So, habe mir da mal ein 92 seitiges Manual gezogen(2 Seiten pro Seite...) & ausgedruckt.
Da scheint alles drinzustehen.
Vielen Dank erstmal - ich melde mich einfach mal, wenn ich die Dame mal durchgesehen habe.

Gruß Kai

nach oben springen

#6

RE: Hallo, hab mal Fragen zu meinem Neuerwerb - AJS 18

in Mechanik 28.07.2008 20:13
von Wilhelm | 619 Beiträge
Servus,
Kupplung trennt nicht?
Oft sind eingeschlagene Beläge und der eingeschlagene Korb schuld. Kann man mit der Feile reparieren.

Das 48er Baujahr hat vermutlich noch die alten Kupplungskörbe mit dem Schlitz, und die Beläge haben Zungen nach aussen, aber das Prinzip der Beschädigung ist dasselbe. In den eingehackten Wellen verkeilen sich die Beläge und gehen schwer auseinander.
Beste....

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Kupplungsbeläge eingeschlagen.doc Kupplungsbeläge eingeschlagen.doc
Kupplungskorb eingeschlagen.doc Kupplungskorb eingeschlagen.doc

Grüsse
Wilhelm aus Wien
zuletzt bearbeitet 28.07.2008 20:22 | nach oben springen

#7

RE: Hallo, hab mal Fragen zu meinem Neuerwerb - AJS 18

in Mechanik 30.07.2008 09:09
von JeffSmart | 8 Beiträge

Hallo,
so - ich bin ja schonmal ´ne kleine Runde gefahren.
Die Kupplung hat nun einen neuen Zug, da der alte hin war. Das Auge oben am Hebel hab ich mir aus VA selbst gedreht, weil wohl nix von deutschen Mopeds paßt...
Nun hab ich ja nochmal ein paar Fragen:
Ist der Lenker orig. mit Imbusschrauben befestigt?
Ist die Stange zur Hinterradbremse orig. gerade (so wie bei mir), so daß die Soziusfußraste dagegenschlägt, wenn sie hochgeklappt wird??
Ist es normal, daß die hintere Bremsankerplatte lose auf der Hinterachse hat, so daß man sie hin- & herkippeln kann???
Danke für die Mühe schonmal - bin halt Anfänger mit englischen Ladies.. Bei BMW etc gibts immer Teilelisten, auf denen man alles nachsehen kann - sowas hab ich noch nicht für AJS gefunden...

Gruß Kai

nach oben springen

#8

RE: Hallo, hab mal Fragen zu meinem Neuerwerb - AJS 18

in Mechanik 30.07.2008 14:28
von Wilhelm | 619 Beiträge

Servus,
Inbusschrauben sind original, auch damals schon, Bremsstange wird wahrscheinlich ganz gerade sein, das Problem mit dem Soziusraster kenn ich auch von späteren Baujahren.
Für die hintere Bremsträgerplatte gehört sicher ein "spacer", schau mal auf Nummer 012756 oder 012758. (beim Hinterrad/Bremse, glaube Spares List, Seite 14)
Teileliste für AJS:
1) http://archives.jampot.dk/
2) Auf "Books" klicken.
3) Auf "Spares Lists" klicken,
4) 1948 1 x Matchless, 1 x AJS.

Beste....


Grüsse
Wilhelm aus Wien
nach oben springen

#9

RE: Hallo, hab mal Fragen zu meinem Neuerwerb - AJS 18

in Mechanik 31.07.2008 00:11
von JeffSmart | 8 Beiträge

Hi, & besten Dank!!
Nach der gestrigen Druck-Orgie hatte ich ja erstmal mein neues Manual durchstöbert...
Aber bewaffnet mit Papier & neuen Druckerpatronen sind die 54 Seiten doch bestimmt nur ein Klacks...

Gruß Kai

nach oben springen

#10

RE: Hallo, hab mal Fragen zu meinem Neuerwerb - AJS 18

in Mechanik 04.08.2008 22:12
von JeffSmart | 8 Beiträge

Hallo Wilhelm,
Wie stark ist denn der orig. der Spacer vor der hinteren Ankerplatte? Hab mir erstmal eine U-Scheibe zusätzlich gedreht - nun ist die Ankerplatte fest.
Was muß man eigentlich für 'Kupplungslamellen, Reibscheiben & Federn so rechnen? Die Reibscheiben haben sich leicht geworfen & nach dem Nacharbeiten des Korbes trennt die Kupplung noch immer nicht richtig... Bringt es was, die Lamellen mal in Oel einzulegen??
Ich dachte, ich versuche mal, dem Vorbesitzer noch eine neue Kupplung aus dem Kreuz zu leiern, weil die funktionieren sollte...
Gruß Kai

nach oben springen

#11

RE: Hallo, hab mal Fragen zu meinem Neuerwerb - AJS 18

in Mechanik 05.08.2008 19:03
von Wilhelm | 619 Beiträge

Servus,
Spacerstärke weiss ich nicht, hab derzeit keinen steifen Rahmen.
Aber lass einfach Deinen gesunden Menschenverstand walten. Das ist mehr als die damals hatten beim Konstruieren. (Sollte man manchmal meinen)
Lamellen nur in Öl einlegen, wenn Du sie dann grillen willst. Sonst eventuell neue Teile kaufen. Schau in den englischen Ersatzteildienst des Jampot.
Preise kannst sogar sehen, wenn Du nicht Mitglied bist, aber die 20 Pfund Mitgliedsbeitrag zahlen sich aus.
http://www.jampot-spares.com

Beste...


Grüsse
Wilhelm aus Wien
nach oben springen

#12

RE: Hallo, hab mal Fragen zu meinem Neuerwerb - AJS 18

in Mechanik 15.08.2008 07:31
von JeffSmart | 8 Beiträge

Hallo,
also nun hab ich die Kiste erstmal soweit fertig - Ventile, Kontakte & ZZ eingestellt. Hab einen Millimeter mehr Frühzündung gegeben(knapp 14mm vor OT) - ist das 'ok??
Die Kupplung ist auch wieder ok (Beläge, Reibscheiben abgeschmirgelt & entfettet). Es sind wohl neuere Beläge verbaut, die evtl dicker als orig. sind, so daß ich die Kupplungsfedern nicht so weit spannen konnte, da sonst die Windungen bei gez. Kupplung aufeinander liegen.
Nun wieder mal Fragen: Wo wird die Seitenständer-Feder am Rahmen eingehakt & kann man sich die Kork- Dichtungen vom Benzinhahn auch selbst ausstanzen - wenn ja - auch aus Kork - & wie dick???
Welche Kerze soll ich nun nehmen?? Kerzenstecker hab ich ohne Widerstand genommen.
Gibt es eigentlich alternative Ventile, die man einbauen kann?? Habe noch einen 2. Motor - soll neu sein, der teilzerlegt ist & bei dem die Ventile fehlen - sind wohl in meinem eingebauten Motor..
Habe auch 2 Köpfe - lohnt der Verkauf?? - Insges. 3 Köpfe braucht man ja nicht - oder??!!
Habe außerdem noch einen neuen Zündmagneten dazubekommen, der auch prima funkt. Mir wurde aber erzählt, daß man erst den Anker neu wickeln sollte, bevor man ihn einbauen könnte - stimmt das??

Gruß Kai

nach oben springen

#13

RE: Hallo, hab mal Fragen zu meinem Neuerwerb - AJS 18

in Mechanik 15.08.2008 10:40
von Ludwig | 365 Beiträge
allo Kai,
Feder des Seitenständers:
Im rechten Rahmenteil befinden sich im hinteren Drittel innen zwei Löcher (ca. 3mm, oft
wegen Dreck kaum zu finden), durch die die offene Öse der Feder gesteckt wird
(durch eins rein, durch das andere wieder raus. Habe vor eienm viertel Jahr auch
eine andere Feder eingebaut und sie nur durch ein Loch bekommen, bisher hat's gehalten.
Zündzeitpunkt: 13 mm kommen mir schon sehr früh vor, für die 59er sind 9,6 mm
vorgeschrieben. Nachdem ich letztes Jahr (nachdem ich auch mit mehr gefahren war) auf
den korrekten Wert korrigiert habe, war der Durchzug deutlich besser.
Im englichen Forum läuft gerade eine Diskussion zu dem Thema (Mikes Maschine hat ein
Loch im Kolben, ziemlich sicher wegen zuviel Frühzündung):

http://www.ajs-matchless.com/topic.asp?T...orum_Title=Help

Also vorsicht.
Zum Ersatzmagneten: Ich würde ihn nicht auf Verdacht neu wickeln lassen, sondern
einbauen, wenn er gebraucht wird und dann den Magneten, den er ersetzt, herrichten lassen.
Ist aber sicher Geschmackssache.
Zündkerzen sind (laut Bacon) anders als bei den Nachfolgemodellen, kann ich nichts dazu sagen.
Benzinhahndichtung, Ventile: auch keine Ahnung.
Köpfe: Sind das alles dieselben (Eisen, für Schraubenfedern), oder hat sich auch
ein neuerer Alukopf daruntergemogelt?

Grüße aus dem momentan regnerischen Allgäu
Ludwig
zuletzt bearbeitet 15.08.2008 10:41 | nach oben springen

#14

RE: Hallo, hab mal Fragen zu meinem Neuerwerb - AJS 18

in Mechanik 15.08.2008 16:34
von Wilhelm | 619 Beiträge
Servus,
Bild zur Erklärung Seitenständer-Federmontage siehe Anhang, ist zwar Schwingenrahmen, aber prinzipiell.....
Vorzündung 12,7 mm. Die 9,6 mm von Ludwig dürften eher für einen Twin gedacht sein.
Kerzen für den Eisenkopf: NGK B7HS, Champion L 85, (Kurzgewinde)
Nicht entstörter Stecker ist O.K. für alle Magnetzünder.

Benzinhahn: Kork sollte kein Preßkork sein, die originalen sind aus Naturkork.
Maße der Korkscheiben vor dem Einbau: D = 13,30 mm, d = 5 mm, H = 6,45 mm.
Vor dem Einbau in heisses Wasser legen, da lässt er sich besser zusammendrücken.
Aber egal, was Du tutst, dicht wird der Drecksschiebehahn sowieso nicht bei den heutigen Benzinen.
Ich bau - Original hin oder her - Mini-Kugelhähne ein, eventuell abgedreht, je nachdem welche Marke Du bekommst.
Kleine Erklärung der Gewinde: Die Benzinhähne und Tanks der AJS Matchless haben 1/8" Gasgewinde. Die Unterseite des Benzinhahnes hat 1/4" Gasgewinde,(Nicht Rohrgewinde!!) hat jeder Installateur, gibt es im Baumarkt, die Reduktionen u.s.w.
Andere Marken haben oben und untern 1/4" Gasgewinde, BSA hat bei manchen Modellen 3/8" Gas oben und 1/4" Gas unten.
Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DSCN0503.JPG 

Grüsse
Wilhelm aus Wien
zuletzt bearbeitet 15.08.2008 16:35 | nach oben springen

#15

RE: Hallo, hab mal Fragen zu meinem Neuerwerb - AJS 18

in Mechanik 21.08.2008 08:08
von JeffSmart | 8 Beiträge

Hallo,
vielen Dank für die vielen Antworten, bin echt begeistert, wie hier geholfen wird!!!
Also die Köpfe sind alle beide aus Eisen.
Wollte mit dem Magneten auch nicht gleich losrennen, war nur mal rein informativ gefragt.
Bin momentan gerade auf 2 Baustekllen tätig, weil mein Zündapp K500 Motor wieder da ist...
Ist das bei der Ventlienstellung wirklich ok, wenn sich die Stößelstangen bei warmem Motor gerade noch frei drehen lassen, oder lieber ein bischen mehr Spiel??
Wenn mal jemand bei Kiel vorbeischraddern sollte, gebe ich gern ein Bier aus.

Gruß Kai

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hallo!
Erstellt im Forum Plauderecke von ratprick
3 02.01.2017 18:28goto
von ratprick • Zugriffe: 270
Frage zu Auslaß-Nockenwelle und 'Oil Distributor'
Erstellt im Forum Mechanik von ilofan
2 23.01.2016 16:06goto
von ilofan • Zugriffe: 281
Hallo aus der schönen Oberpfalz
Erstellt im Forum Plauderecke von xavere
4 02.04.2015 09:20goto
von matman • Zugriffe: 399
Frage an die Profis: Wert meiner Matchless G12?
Erstellt im Forum Plauderecke von Mick
9 22.02.2014 09:29goto
von ekkeneckepen • Zugriffe: 927
Ebay-Frage
Erstellt im Forum Plauderecke von Wilhelm
4 15.12.2012 20:51goto
von Ajay • Zugriffe: 432
Frage zu Lima Schaltung G80 von 1965 6V
Erstellt im Forum Elektrik von classic-bike.eu
19 18.12.2011 21:39goto
von classic-bike.eu • Zugriffe: 1345
Wichtige Frage wegen Zoll Gewinde!
Erstellt im Forum Diverses von Matchless Genosse
8 22.05.2008 15:28goto
von Wilhelm • Zugriffe: 1219
Hallo, Vorstellung & 500er AJS
Erstellt im Forum Plauderecke von Adde68
10 15.05.2008 22:58goto
von Adde68 • Zugriffe: 1019
Hallo ins Forum !
Erstellt im Forum Plauderecke von Hans
6 06.09.2006 13:00goto
von Hans • Zugriffe: 861

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rechtslenker
Forum Statistiken
Das Forum hat 1270 Themen und 7020 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen