Das deutschsprachige AJS & Matchless Forum

        Themen, Tipps und Termine zu den klassischen Motorrädern

           von www.Jampot-Germany.de


#1

Gleichstrom-Lima aber sicher

in Elektrik 05.03.2010 20:17
von jampot | 311 Beiträge

Hallo Kollegen,

das allseits unbeliebte Lucas Gleichstrom-Lima System lässt sich in seiner Zuverlässigkeit doch etwas verbessern.
Das Zauberwort heißt Sicherungen (moderne, die es an jeder Ecke gibt).
OK, die meisten von Euch wissen es schon. Ist eher ein Fred für Elektrik-Linkshänder.

Also,
wenn die Lima ein Problem hat, wird auch der elektronische Regler mit in den Untergang gezogen. Das gleiche passiert wenn der Regler defekt ist. Dann wird die Lima überlastet und die Kupferdrähte löten sich aus.
Die Abhilfe sind (moderne!) Sicherungen in den D, A und F Leitungen.
Eine vierte Sicherung geht direkt zur Batterie.

Zur Dimensionierung:
- meine kurze E3N liefert maximal 45W. Wären ca. 7,5A bei 6V oder die Hälfte bei 12V. Somit wären 10A bzw. 7,5A Sicherungen ausreichend.
- die E3L liefert max. 60W. Also 10A bzw. 5A. Und da würden dann 15A bzw. 10A Sicherungen passen.
Der Einfachheit-halber nehme ich für alle Sicherungen den gleichen Wert, obwohl der Feldstrom deutlich geringer ist. Aber bei einem Kurzschluss brennt auch die 15A Sicherung zuverlässig durch.

Wie so etwas aussehen kann zeigen die Bilder.
- Der RB107 Regler meines Singles (mit dem externen Regler) hat einen V-Reg II mit 3er Sicherungshalter von Littlefuse (billig bei Pollin zu bekommen).
- Mein Twin (mit Regler in der großen Toolbox) hat ebenfalls einen V-Reg II, allerdings mit einem Hella 4-fach Halter. Den bekommt man im Autoteile-Zubehör. Ist allerdings etwas groß.

Grüße,
Rally
...und am Sonntag geht's zur Insel. Leider zum Arbeiten und nicht privat.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 RB107-elektronik.jpg 
 RB107-elektronik2.jpg 
 V-Reg-Twin.jpg 
zuletzt bearbeitet 05.03.2010 20:18 | nach oben springen

#2

RE: Gleichstrom-Lima aber sicher

in Elektrik 02.04.2010 13:27
von jampot | 311 Beiträge

Ein Nachtrag.

LeMichi merkte an, dass dies erstens zu viel des Guten ist und zweitens die Feldwicklung bei einer 10A bzw. 15A Sicherung nicht überlebt. Diese wird schon bei dauerhaftem Nennstrom über die Wärme zerstört.

Zu Erstens:
In dem Ladekreis liegen drei Sicherungen in Reihe (siehe Skizze von LeMichi, kurze Erklärung für nicht-Elektriker: linker Kreis ist die Lima, Rechtecke mit Strich sind Sicherungen, das Diodensymbol (Dreieck mit Strich) ist der Regler, Kreis mit A drin ist das Amperemeter, die waagrechten Striche rechts sind die Batterie, die Linien über der rechten Sicherungen sollen die Leitungen der zusätzlichen Verbraucher sein). Eine wäre genug um den Ladekreis zu schützen. Und diese wäre z.B. an der Batterie gut platziert. Des weiteren sind die durch die zusätzlichen Sicherungen hervorgerufenen Übergangswiderstände (siehe kleine Punkte an der Skizze) eher negativ für das Gesamtsystem.

Das ist natürlich alles richtig!
Bei einer überarbeiteten bzw. modifizierten Elektrik sollte die Anzahl der Steckverbindungen auf das unbedingt Notwendige reduziert werden. Jede Verbindung bringt zusätzliche Übergangswiderstände und erhöht die Fehleranfälligkeit.

Was bedeutet dies nun für meine Installation?
Ich werde die Sicherungen so lassen, da ich das originale Verdrahtungsschema und die Technik beibehalten habe. Also die Lukas Solder Bullets und Tube-Connectors benutze und an Lima und Regler die ab-isolierten Drähte zwischen Messinghülsen klemme. Genau so, wie es Mister L vorgesehen hatte. Das ist natürlich elektrische und Übergangswiderstand-technische Steinzeit, aber original. Zur Entschärfung habe ich auf 12V umgerüstet. Dies halbiert den Einfluss der Übergangswiderstände. Die Sicherungen in Reihe schützen hier die einzelnen Abschnitte gegen Kurzschlüsse durch gelöste Verbindungen.
Sollte sich die Elektrik im Betrieb als (zu) unzuverlässig erweisen, habe ich noch die Waffen einer optimierten Verdrahtung mit ganz wenigen Steckverbindungen und einer Drehstrom-Lima. Was natürlich Arbeit und zusätzliche Euronen bedeutet.

Zu Zweitens:
Die Lösung zum Schutz der Feldwicklung wäre eine (rückstellbare) Temperatur-Sicherung. Denn zu viel Strom in der Feldwicklung führt zu einer Temperaturerhöhung, die dann zur Zerstörung der Feldwicklung bzw. des Reglers führt.

Was bedeutet die für meine Feld-Sicherung?
Ich werde sie beibehalten aber den Wert reduzieren. Somit ist der Schutz des Reglers gegen Kurzschlüsse durch Verdrahtungsfehler oder abfallende Kabel gegeben. Ansonsten gilt das oben Gesagte - ist es nicht zuverlässig, muss ich nochmals ran.

Also, den Beitrag "Gleichstrom-Lima aber sicher" nicht als der Weisheit letzter Schluss verstehen.
Es ist meine Lösung für meine elektrische Verdrahtung der Mopeds.
Es ist aber nicht die technisch beste Lösung die heutzutage möglich wäre.


Grüße & Frohe Ostern,
Rally

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Ladekreis_Michi.jpg 
zuletzt bearbeitet 02.04.2010 13:30 | nach oben springen

#3

RE: Gleichstrom-Lima aber sicher

in Elektrik 02.04.2010 16:19
von Wilhelm | 619 Beiträge

Servus,
Irgendwie weiss ich schon, wie eine feldmasse- oder feldeinganggeregelte Lima funktiniert, aber bei DER Zeichnung steh ich an....
... und wieso sind da die Verbraucher zwischen Batterie und Amperemeter eingezeichnet?
Oder versteh ich den 1.April-Ulk nicht????


Grüsse
Wilhelm aus Wien
zuletzt bearbeitet 02.04.2010 16:21 | nach oben springen

#4

RE: Gleichstrom-Lima aber sicher

in Elektrik 02.04.2010 16:26
von jampot | 311 Beiträge

Moin Wilhelm,

der 1. April war gestern (zumindest bei uns).
Du hast schon recht. Die Verbraucher gehören auf die andere Seite des Amperemeters.
Ich hatte da in LeMichis Zeichnung rein gepfuscht ohne darüber nachzudenken.
Grüße,
Rally

nach oben springen

#5

RE: Gleichstrom-Lima aber sicher

in Elektrik 02.04.2010 16:43
von Wilhelm | 619 Beiträge

<<<<Moin Wilhelm,

der 1. April war gestern (zumindest bei uns).>>>>>

...und jetzt heissts wieder, wir da in Ö sind mit der Zeit hintennach, .....


Grüsse
Wilhelm aus Wien
nach oben springen

#6

RE: Gleichstrom-Lima aber sicher

in Elektrik 04.04.2010 11:04
von matman | 1.012 Beiträge

Hallo Rally,

ich versteh´ hier mal wieder nur Bahnhof - aber kann ich davon ausgehen, dass ich an meinem Twin ebenfalls viel-zu-viele Sicherungen verbaut habe? Raucht mir meine LiMa jetzt wieder durch? Soll ich nur eine Sicherung in der Hauptstromleitung lassen und den Rest rausschmeißen?

Oh je, oh je - wie man´s auch macht, isses verkehrt...

nach oben springen

#7

RE: Gleichstrom-Lima aber sicher

in Elektrik 04.04.2010 17:30
von jampot | 311 Beiträge

Hi Jan,

K E I N E P A N I K

D.h. das Deine Lima und Dein Regler über-vorsichtig abgesichert sind.
Und da Du die Kabelverbindungen in guter Qualität mit einem ordentlichen Werkzeug gecrimpt hast, sind die Übergangswiderstände auch kein Problem.
Dein Moped-Elektriker ist ja auch nur 200m entfernt.

nach oben springen

#8

RE: Gleichstrom-Lima aber sicher

in Elektrik 05.04.2010 00:34
von matman | 1.012 Beiträge
zuletzt bearbeitet 05.04.2010 00:34 | nach oben springen

#9

RE: Gleichstrom-Lima aber sicher

in Elektrik 28.09.2010 16:46
von ekkeneckepen | 742 Beiträge

SRM liefert für 12V gewickelte Felder und Anker für zusammen rund 100 Pfund. Damit kann man eine 55W H4 im 4. Gang bei 55 km/h im Stadtverkehr betreiben, ohne die Batterie zu entladen! Sicherung ist selbstverständlich, darüber braucht man nicht zu diskutieren, 1965 habe ich meine erste AJS (neu gekauft) beinahe abgefackelt weil die original eben keine Sicherung hatte und ein Kabel unter dem Tank durchgescheuert war.

ekkeneckepen

nach oben springen

#10

RE: Gleichstrom-Lima aber sicher

in Elektrik 28.09.2010 18:39
von jampot | 311 Beiträge

Hi Jens,

liefern die auch die kurze Version?
Hatte ich für meine 16MS gesucht und nirgends gefunden.

Grüße,
Ralf

nach oben springen

#11

RE: Gleichstrom-Lima aber sicher

in Elektrik 29.09.2010 14:45
von ekkeneckepen | 742 Beiträge

Hallo Ralf

Ich glaube nicht, dass SRM die kurze Version hat. Du kannst aber die lange E3L Lima verbauen, wenn du die Ritelaufnahme von Original Lucas abänderst wie ich es für meine AJS 18CS gemacht habe. Ein- und Ausbau wird dann auch viel einfacher. Eine Beschreibung habe ich in Christians Archiv hinterlegt, ich kann dir die Bilder und Zeichnungen aber auch mailen (wenn ich sie denn wieder finde).

Gruss Jens

nach oben springen

#12

RE: Gleichstrom-Lima aber sicher

in Elektrik 29.09.2010 19:38
von jampot | 311 Beiträge

Hi Jens,

den Umbau kenne ich (natürlich). Wollte aber alles erst mal original lassen.

Grüße,
Ralf

nach oben springen

#13

RE: Gleichstrom-Lima aber sicher

in Elektrik 30.09.2010 10:55
von ekkeneckepen | 742 Beiträge

Hallo Ralf

Die kleine Lima würde natürlich, selbst wenn sie für 12V gewickelt ist nicht die Leistung der E3L bringen. Die Ankerlänge, genau die Nutenlänge ist proportional zur Leistung wenn alle anderen Daten bleiben. Mit 55W H4 ist also nichts.

Gruß Jens

nach oben springen

#14

RE: Gleichstrom-Lima aber sicher

in Elektrik 30.09.2010 19:28
von jampot | 311 Beiträge

Joh,
deshalb habe ich mir bei Paul Geoff 12V 35W/35W Halogen als British PreFocus geholt.
Natürlich mit V-RegII für die 12 Volt.
Das sollte dann funktionieren.
Grüße,
Ralf

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
AJS Ritzel auf der Lima
Erstellt im Forum Mechanik von Scott600
2 15.06.2014 20:20goto
von Scott600 • Zugriffe: 465
Wiener Wilhelm will sich verabschieden...
Erstellt im Forum Plauderecke von jampot
5 03.04.2013 23:25goto
von Ajay • Zugriffe: 604
Frage zu Lima Schaltung G80 von 1965 6V
Erstellt im Forum Elektrik von classic-bike.eu
19 18.12.2011 21:39goto
von classic-bike.eu • Zugriffe: 1365
Lima & mehr - geteilter Thread
Erstellt im Forum Elektrik von Jan Z.
16 18.10.2011 00:29goto
von Jan Z. • Zugriffe: 1506
ajs 18 cs Lima Befestigung
Erstellt im Forum Elektrik von 2coi
7 22.07.2011 06:51goto
von 2coi • Zugriffe: 662
Lima
Erstellt im Forum Elektrik von Moppedmessi
15 03.05.2011 15:01goto
von matman • Zugriffe: 2695
Rubi macht sich Sorgen...um die G12 mit CSR Herz
Erstellt im Forum Mechanik von rubi201
11 09.03.2011 02:17goto
von MikeM. • Zugriffe: 952
Lima für G3LS 6 oder 12 Volt ???
Erstellt im Forum Elektrik von olditrial
2 25.01.2011 17:29goto
von ekkeneckepen • Zugriffe: 485
Ventilspiel verstellt sich
Erstellt im Forum Mechanik von hellmut
7 22.04.2009 22:01goto
von hellmut • Zugriffe: 847

Administriert von www.LKW-Kelkheim.de


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jop
Forum Statistiken
Das Forum hat 1284 Themen und 7083 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen